** Hawaii Toast reloaded **

Heute heißt es „Schnell aufgetischt“ – und ich muss gestehen, ich mag dieses Retro-Toast sehr, aber nur im Julie Style! 🙂

Hawaii Toast Reloaded

Basis-Zutaten: (einfach an den Hunger anpassen)

  • Schwarzbrot
  • Butter
  • frische Ananas (Schale & Strunk entfernen und in Würfel schneiden)
  • Beinschinken
  • würziger Bergkäse (in Scheiben schneiden)
  • frischer Schnittlauch (fein schneiden)
  • Salz & Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Die Ananasstücke in einer beschichteten Pfanne OHNE Fett anbraten.

Das Schwarzbrot dünn mit Butter bestreichen und vor toasten. Danach mit dem Beinschinken, Ananas und Käse belegen. Ein bisschen salzen & Pfeffer und schon geht’s ins Backrohr!

Dort bleibt der Hawaii Toast für ca. 10 Minuten (je nach Backrohr). Wenn der Käse schön geschmolzen und ein bisschen chrunchy ist, darf er schon auf die Teller hüpfen. Noch mit frischen Schnittlauch bestreuen und schon kann gegessen werden!

Lasst es euch schmecken! Eure Julie


Mahlzeit! Haschee Hörnchen

Es gibt zwei (Lieblings-)Gerichte, mit der ich meiner besseren Hälfte immer eine Freude machen kann! Das sind ganz oben am Podest – Spaghetti Bolognese. Den zweiten Platz belegen die Haschee Hörnchen! 🙂 Gefühlt schon tausend Mal gekocht. Da ich aber noch nie wirklich mit geschrieben hab, da ich sie meistens nach Gefühl koche, sind sie noch nie hier erschienen. Bis jetzt! Diesmal lag der Block parat, es wurde alles brav mit geschrieben und abgewogen und schon geht’s los!

Haschee Hörnchen

Zutaten für 2-3 Portionen:

250 g Hörnchen (Nudeln), 400 g Faschiertes gemischt, 1-2 kleine Zwiebeln, 1-2 TL Rapsöl, 1-2 Knoblauchzehen, 1 EL Tomatenmark, 1 EL frisch gehackte Petersilie, 1 EL flüssiges Cremefine, Salz, Pfeffer, Paprika & Vegeta

Und so wird’s gemacht:

Hörnchen lt. Packung (bissfest) kochen. Zwiebel schälen und fein würfelig schneiden. Petersilie fein hacken. Knoblauch schälen.

In einer beschichteten Pfanne (darum hab ich auch so wenig Öl gebraucht) das Öl erhitzen. Den Zwiebel glasig anschwitzen, dann das Faschierte und den Knoblauch (Knoblauchpresse verwenden!) dazu geben und gut durchrösten. Beim Anrösten wird schon ein bisschen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Vegeta gewürzt.

Wenn das Fleisch eine schöne Farbe hat, darf das Tomatenmark dazu. Gut verrühren, kurz mit rösten und mit einem Schuss Wasser aufgießen. Jetzt die gehackte Petersilie und das Cremefine dazugeben. Ein paar Minuten sanft köcheln lassen.

Dann nur noch die gekochten Hörnchen dazugeben und gut durchmischen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und wenn die Nudeln heiß sind, kann schon angerichtet werden!

Mahlzeit meine Lieben! Eure Julie


Good Morning Sunday! Julie’s Overnight Oats

Guten Morgen meine Lieben! Heute möchte ich euch meinen Frühstücksklassiker der letzten Monate vorstellen. Die „kalte“ Version (sozusagen) zu meinem heißgeliebten Porridge. Und vor allem praktisch, da man die Overnight Oats schon am Vorabend herrichtet und in der Früh gleich ein Frühstück parat hat!

Julie’s Overnight Oats

Zutaten für 1 Portion:

4 EL feine Haferflocken (ca. 40 g), 100 ml Wasser (oder Milch/Mandelmilch/Kokosdrink), 1 Prise Zimt, Agavensirup zum Süßen, 100 g Sojajoghurt mit Kokos (bzw. euer Lieblingsjoghurt) und frisches Obst

Und so schnell geht’s:

Haferflocken in einem verschließbaren Gefäß mit Wasser und Zimt vermischen. Kurz quellen lassen. Joghurt mit Agavensirup vermischen und auf die Haferflocken geben. Frisches Obst waschen, putzen, schneiden – ja nach dem was ihr nehmt und auf das Joghurt geben.

Das Gefäß verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wenn ich am nächsten Tag aufsteh, gibt es bei mir eine gewisse Morgenroutine. Kaffeemaschine einschalten und Overnight Oats aus dem Kühlschrank holen, damit sie nicht zu kalt sind. Und erst dann geht’s weiter! 🙂

 

Guten Morgen meine Lieben! Eure Julie