**Bread Baking (Satur)Day** Parmesan-Scones

Guten Morgen meine Lieben! In fast einer Woche haben wir schon Weihnachten. Braucht ihr noch Ideen für die Feiertage? Ich hätte da ein herrliches Parmesan-Scones Rezept, welches vielseitig einsetzbar ist. Ob als Appetizer mit Paradeiserbutter, Beilage oder für den Weihnachtsfrühstückstisch.

Parmesan-Scones

Zutaten für 4 große Scones:

200 g glattes Mehl, 1 gehäufter TL Backpulver, eine gute Prise Salz, Pfeffer, 100 g frisch geriebener Parmesan+ 2-3 EL zum Bestreuen,
50 g kalte Butter, 1 mittelgroßes Ei, 125 ml Milch + ca. 1-2 EL Milch zum Bestreichen, etwas Fleur de Sel und getrockneter Rosmarin zum Bestreuen

Und so geht’s:

Mehl mit Backpulver, Salz, Pfeffer und Parmesan vermischen. Die kalte Butter, das Ei (verquirlen), wie auch die Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank für ca. 30-40 Minuten rasten lassen.

Das Backrohr auf  180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 cm dick ausrollen. Ich hab ihn kreisförmig ausgerollt und den Teig einfach geviertelt. Ihr könnt den Teig aber auch irgendwie ausrollen und z.B. mit einer runden Form, kleine klassische Scones ausstechen – das ist euch überlassen.

 

Die Scones auf das Blech legen, mit Milch bestreichen und mit Parmesan, Fleur de Sel und Rosmarin bestreuen. Dann ab ins Backrohr! Dort bleiben sie auf der mittleren Schiene für 20-25 Minuten (je nach Backrohr), bis sie goldbraun gebacken sind.

Am besten noch lauwarm verschmausen – dazu ein bisschen Butter – herrlich!

Viel Spaß damit! Eure Julie

 

 


**Bread Baking (Satur)Day** Panini mit Parmesan

Manchmal, aber nur manchmal … muss ich über mich selbst schmunzeln … Diese herrlichen Panini hab ich schon vor ein paar Wochen gebacken. Warum ich schmunzeln muss? Mir fällt immer wieder auf, dass ich wahnsinnig gern Brot backe, wenn es draußen heiß ist. Ich hab’s mir nämlich sogar am Rezept notiert: Sonntag. 5. August – mittags – 31°C – Backtemperatur 220°C – Kopfschütteln 🙂 Aber das Schwitzen in der Küche hat sich ausgezahlt!

Panini mit Parmesan & Rosmarin

Zutaten für 8 Panini:

80 g frischer Parmesan, 500 g glattes Mehl (T 480), 10 g Salz, 1 Pkg. Trockengerm (7 g), 2 EL gutes Olivenöl, 1 EL getrockneter Rosmarin (fein gehackt)

Und so wird’s gemacht:

Parmesan grob reiben. Mehl, Olivenöl, Trockengerm, Rosmarin und 340 ml lauwarmes Wasser in die Schüssel der Rührmaschine geben. Mit der Maschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den geriebenen Parmesan nach und nach, wie auch das Salz dazu geben und weiter verkneten.

Den Teig mit Mehl bestauben, abdecken und an einem warmen Ort ohne Zugluft für 2 Stunden aufgehen lassen.

Das Backrohr rechtzeitig auf 220°C (Heißluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.


Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. NICHT mehr durchkneten,- nur ein paar Mal im Mehl wenden, so dass euch der Teig nicht an den Fingern kleben bleibt. Den Teig in 8 Teile aufteilen (am besten mit einer Teigkarte) und auf das Backblech legen.

Dann geht’s auch schon ins vorgeheizte Backrohr. Dort bleiben die Panini, auf der mittleren Schiene, für ca. 20 Minuten (je nach Backrohr) – bis sie eine goldbraune Farbe annehmen.

Die fertig gebackenen Panini auf einem Kuchengitter auskühlen lassen!

 

Wir haben die Panini einfach nur mit Parmaschinken gefüllt & verschmaust! Köstlich sag ich euch! Die restlichen wurden auf Vorrat eingefroren! 🙂

Viel Spaß damit & ein schönes Wochenende! Eure Julie


[Werbung] Der Geschmack von Ursprung & Tradition! Nudeltaschen mit Walnuss-Gorgozola-Fülle & Parmasegel

Ich hab ja schon des Öfteren durchblicken lassen, dass ich ein Kaffee & Schoko Junkie bin. Doch da gibt es noch was – Parmesan! Eine weitere große Liebe! Und da kam mir das kleine Probierpaket von MC Group (danke liebe Anja!) mit Grana Padano und Prosciutto di San Daniele gerade recht.

Prosciutto di San Daniele und Grana Padano erhielten 1996 als eine der ersten Produkte das Gütesiegel „g.U.“ (geschützte Ursprungsbezeichnung) der EU. Um dieses Siegel zu bekommen, müssen strenge Bestimmungen erfüllt werden! Dieses Siegel garantiert uns hohe Qualität, Authentizität und Rückverfolgbarkeit.

nudeltaschen

Prosciutto di San Daniele stammt ausschließlich von Schweinen, die in Italien geboren und aufgewachsen sind. Hergestellt wird der zarte & luftgetrocknete Rohschinken in San Daniele del Friuli nach einer jahrhundertealten Tradition.

Und habt ihr gewusst, dass die Benediktinermönche das Rezept für den Grana Padano Hartkäse erfunden haben? Sie waren nämlich auf der Suche, die überschüssige Kuhmilch zu konservieren. Der köstliche Hartkäse ist weltweit bekannt und wird seit Jahrhunderten auf die gleiche Weise hergestellt.

Da liegt es doch auf der Hand, dass ich mit zwei köstlichen italienischen Produkten ein italienisch inspiriertes Gericht zauber, oder?

Nudeltaschen mit Käse-Walnussfüllung und Parmasegel

Zutaten für ca. 4 Portionen (25-30 Stück – je nach Größe):

Ravioli Teig: 150 g glattes Mehl (Type 700), 50 g Weizenmehl (Type 1600), 2 Eier, 1/2 TL Salz, 1 EL gutes Olivenöl, 1 EL Wasser

Füllung: 150 g Gorgonzola (Dolce Latte), 50 g Grana Padano Parmesan, 80 g Walnüsse, Salz & Pfeffer

Parmasegel: 4-8 Blatt Prosciutto di San Daniele

Salbeibutter: ca. 100 g Butter, 8 frische Salbeiblätter

Und so wird’s gemacht:

Das Backrohr auf ca. 60°C vorheizen. Die Prosciutto Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backrohr trocknen lassen. Ich hab hier nicht auf die Uhr geschaut, da es nicht sehr lange braucht – einfach herausnehmen, wenn sie knusprig sind! Beiseite stellen.

nudeltaschenFür den Nudelteig alle Zutaten miteinander vermischen (ich hab das meiner KitchenAid überlassen) und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und auf der Arbeitsfläche für 20 Minuten rasten lassen.

nudeltaschenInzwischen der Teig rastet, kümmern wir uns um die Füllung. Den Gorgonzola in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerteilen. Den Grana Padano Parmesan fein reiben und dazu geben. Die Walnüsse grob hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Jetzt alles gut vermischen (am besten geht das mit den Händen) und mit Salz (hier vorsichtig sein!) und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zustellen und zum Kochen bringen.

Nudeltaschen

Mit Hilfe einer Nudelmaschine oder mit dem Pasta-Aufsatz für die KitchenAid dünne (2-3 mm) Nudelplatten (Streifen) herstellen. Ich hab dann meinen „Ravioli Maker“ verwendet. Zuerst runde Kreise (Durchmesser ca. 5-6 cm) ausstechen. In die Mitte ca. 1 TL Fülle setzen, den Rand mit Wasser leicht befeuchten und zusammenklappen. Habt ihr keine Ravioliformen oder so „eine Klappe“ wie ich zur Verfügung, könnt ihr die Ränder z.B. mit einer Gabel zusammendrücken!

In einem kleinen Topf oder einer beschichteten Pfanne die Butter zerlassen. Die Salbeiblätter ein bisschen anreißen, so dass die ätherischen Öle heraus können und zur Butter geben. Die Butter leicht bräunen und beiseite stellen.

nudeltaschen

Die fertig gefüllten Nudeltaschen ins kochende Wasser einlegen und die Temperatur reduzieren, so dass das Wasser nur mehr siedet. Je nach dem, wie dick der Teig der Nudeltaschen ist, desto länger brauchen sie zum Garen. Meine hab ich ca. 7-10 Minuten im Wasser ziehen lassen. Ich geb euch aber den Tipp und probiert es mit einer Probe-Nudeltasche aus und schaut auf die Uhr, wie lang sie braucht, bis sie al dente ist!

Die Nudeltaschen mit dem Siebschöpfer herausnehmen und auf einem Teller anrichten. Mit Salbeibutter beträufeln und mit Parmasegel und geriebenem Parmesan garnieren.

Falls ihr zuviel Nudeltaschen produziert habt, dann könnt ihr diese im rohen Zustand super einfrieren. Die gefrorenen Nudeltaschen vor dem Kochen NICHT auftauen, sondern gleich im tiefgekühlten Zustand ins siedende Wasser geben und ziehen lassen!

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! Eure Julie

P.S.: Mehr Geschmack & Tradition findet ihr unter www.granapadano.it und www.prosciuttosandaniele.it ! [Sponsored Post] Der Prosciutto di San Daniele, wie auch der Grana Padano wurden mir von MC Group/Berlin kostenlos zur Verfügung gestellt.