Schnell Aufgetisch! Avocado French Toast

[Unbezahlte Werbung] Heute hab ich ein schnelles Mittagessen für euch! 🙂 Mit vielen Lieblingen von mir! Avocado, Bärlauch, Salat … Lasst es euch schmecken!

Avocado French Toast mit Lachs & Salat

Zutaten für 2 Portionen:

French Toast: 1 Avocado, 1-2 TL Limettensaft, 1 Prise Chiliflocken, Avocado Topping von Just Spices (alternativ: Salz & Pfeffer), 2 Eier, ca. 60 ml Milch, 4 Scheiben „alter“ Dinkeltoast, 1-2 TL Bärlauchpesto (alternativ:  schmeckt auch super mit Tomatenpesto), Rapsöl für die Pfanne

Sonstiges: 2 Lachsfilets, Salat so viel man will 🙂

Und so schnell geht’s:

Avocado schälen, mit der Gabel zerdrücken und mit Limettensaft und Avocado Topping würzig abschmecken. Ei und Milch miteinander versprudeln. Die Toastscheiben mit Bärlauch- oder Tomatenpesto bestreichen. Dann die zerdrückte Avocado darauf verteilen. Zweite Toastscheibe drauf legen und gut andrücken.

Salat zubereiten. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die gefüllten Toastscheiben nacheinander in die Ei-Milch-Mischung einlegen und voll saugen lassen – dabei 1x wenden!

Lachsfilet nebenbei zubereiten. Den French Toast bei mittlerer Hitze zubereiten, sonst wird er euch zu schnell zu dunkel (wie mir!). Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, halbieren und mit dem Salat und dem Lachsfilet anrichten!

Mahlzeit! Eure Julie


Frühstück Deluxe! Omelette mit Lachs

Da ich dieses Jahr zum Muttertag frei hatte, wurde die Mami zum Brunch geladen. Doppeltes Glück für die Frau Mama! 🙂 Mit beiden Töchtern bei Tisch und die Wettergöttin schenkte ihr noch Sonnenschein und angenehme Temperaturen dazu! Neben frischen Säften, Joghurt mit Früchten, köstlichem Roastbeef (vom Fleischer), frisch gebackenen Butterbrioches gab’s auch eine Deluxe-Variante von einem Omelette.

Omelette mit Lachs, Kren-Cottage Cheese & frischer Kresse

Zutaten für 3 Portionen:

5 Eier, 1 Schuss Milch, 200 g Räucherlachs, 1 Becher Cottage Cheese (200-250 g), 1 kleines Glas Oberskren (ca. 80-100 g), frische Kresse, Salz & Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Cottage Cheese und Oberskren miteinander vermischen. Ich hab das ganze Glas vom Kren verwendet, da wir die Schärfe vom Kren lieben. Das heißt eventuell ein bisschen aufpassen, wenn ihr es nicht so krenlastig wollt!

In einer Schüssel die Eier mit einem Schuss Milch mit dem Schneebesen versprudeln und ein bisschen schaumig schlagen.

Lachs aus der Verpackung holen, Kressen abschneiden.

Die versprudelten Eier in die Pfanne gießen. Wir haben eine geniale Pfanne mit einer super Beschichtung, daher war kein Öl notwendig! Ansonsten ein bisschen Öl in der Pfanne erhitzen und dann die Eier hineingießen. Deckel drauf und bei niedriger Temperatur braten bzw. aufgehen lassen.

Das fertige Omelette hab ich gedrittelt und auf 3 Teller angerichtet. Dann die Cottage Cheese-Kren-Mischung auf die 3 Teller aufteilen. Dann den Lachs darauf verteilen. Ein bisschen salzen und pfeffern  – eventuell den „Essern“ selber überlassen?! Und zum Schluss mit frischer Kresse garnieren! Wie ich das Ganze angerichtet hab, seht ihr auf den Fotos! 🙂

Gutes Gelingen & einen guten Appetit! Eure Julie


*** Türchen Nr. 22 ***

Guten Morgen meine Lieben! Nur noch 2x schlafen, dann kommt endlich das Christkind 🙂 Wie verbringt ihr die Weihnachtsfeiertage? Ich muss dieses Jahr zu Weihnachten arbeiten und werde dann am Stefanitag Weihnachten mit meiner Familie „nachfeiern“. Meistens treffen wir uns zum Brunch, wo dann geschmaust wird. Was habt ihr vor? Letztes Jahr, fast um die gleiche Zeit, hatte ich hier am Blog meine Schwedenwoche … ein köstliches Rezept, welches dabei entstanden ist, hab ich euch heute aus dem Archiv geholt und entstaubt. Schaut euch das an, diese köstlichen Egg Benedict im Schwedenstyle! Die werden heuer sicher den Weg auf den Frühstückstisch finden! 🙂 Was tischt ihr denn so auf?

God Morgon! 🙂 Habt ihr alle gut geschlafen? Bereit fürs Frühstück? Heute mach ich’s mal kurz und spann euch nicht weiter auf die Folter. Mein Frühstücksrezept für euch sind heute Egg Benedict im Schweden Style! Herrlich die Kombi aus Lachs, Toast und pochiertem Ei! Aber liest und probiert selbst. Und nicht abschrecken lassen, pochieren ist nicht so schwer, wie alle sagen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen 🙂 Meine waren auch nicht perfekt, aber wenn wir schon beim Sprüchen klopfen sind,- Übung macht den Meister! Sodala aber jetzt geht’s los.

Dezember 2015

image

Egg Benedict im Schweden Style

Zutaten für 2 Personen:

2 große Toastscheiben, 4 Eier, Salz, Schuss Essig, Senfsauce, 1/2 Bund Schnittlauch, ca. 250-300 g Räucherlachs, bisschen Butter

Und so schnell geht’s:

Wasser in einen Topf füllen,- ca. 5-6 cm hoch. Eine Prise Salz und einen Schuss Essig dazugeben und aufkochen lassen.

Inzwischen Schnittlauch schneiden und die restlichen Zutaten herrichten, damit ihr dann alles griffbereit habt.

Die Eier zum Pochieren sollten möglichst frisch sein und Zimmertemperatur haben. Kocht das Wasser, die Temperatur zurückdrehen, es darf nur noch simmern.

So und jetzt geht’s ans Eingemachte 🙂 Beim Pochieren gibt es einen kleinen Trick. Ihr nehmt einen Kochlöffel und rührt kräftig im Wasser um, so dass ein Strudel entsteht. Das Ei in die Mitte des Strudels vorsichtig hineingleiten lassen und dann heisst es nur noch warten. Ich bereite mir die Eier vorher immer einzelnd in einer kleinen Espressotasse vor, anstatt das Ei über dem Wasser aufzuschlagen.

Schreckt euch nicht, zu Beginn wird das Ei recht fransig ausschauen, doch mit der Zeit wird es fest und nach ca. 4-5 Minuten könnt ihr das pochierte Ei herausholen. Mit einem Siebschöpfer herausfischen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit den restlichen Eiern wiederholen. Dass es nicht so lang dauert, hab ich gleich mit zwei Töpfen pochiert.

Toastscheiben in den Toaster stecken.

Die Toastscheiben sind getoastet, jetzt nur noch ein bisschen Butter drauf, dann den Lachs, je Toast zwei pochierte Eier, Senfsauce und mit Schnittlauch bestreuen.

Noch einen Kaffee dazu oder ein Gläschen Prosecco und schon kann geschlemmt werden!

Eure Julie