Auf’tischt mit Eva & Tina’s Tischlein deck‘ dich! Bunter Frühlingssalat

Die zwei Mädls machen es mir nicht einfach 🙂 Eigentlich haben Eva & mein Dad, wie auch meine Schwester ihre eigene Kategorie. Doch dann kochen die zwei Damen miteinander und schicken mir das Foto und das Rezept. Daher auch der heutige Beitragstitel! Zubereitet wurde ein bunter Frühlingssalat nach einem Rezept von Sophia Thiel. Aber wie es in meiner Familie üblich ist, ist das Rezept eher eine Anleitung als eine strikte Vorgabe 🙂

 

Bunter Frühlingssalat

Zutaten für 2 Personen:

Salat: 80 g Quinoa, 1/2 Gurke, 10 Cocktailtomaten rot & gelb gemischt, 1 großes Hühnerbrustfilet (250-300 g), 100-125 g Rucola, 8-10 Stangen grüner Spargel, ein bisschen frische Kresse, etwas Olivenöl zum Braten, Salz & Pfeffer zum Würzen

Dressing: 1 reife Avocado, Saft 1/2 Limette, 1-2 EL frisch gehackte Petersilie, 1 EL griechisches Joghurt, 1 TL Olivenöl, 1-2 Spritzer heller Balsamico (je nach Geschmack), Salz & Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Quinoa unter heißem Wasser abspülen,- bis das Wasser wieder klar ist. Dann nach Packungsanweisung zubereiten.

Salat waschen, trocken tupfen oder schleudern. Gurke schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren.

Für das Dressing die Avocado aus der Schale lösen und mit einer Gabel zerdrücken. In ein höheres Gefäß geben und die restlichen Zutaten für das Dressing dazu geben. Gut durchmischen und mit einem Pürierstab pürieren, so dass ein cremiges Dressing entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den grünen Spargel (Tipps zum Spargel findet ihr hier!) in einer beschichteten Pfanne mit ein paar Tropfen Olivenöl bissfest anbraten. Das Hühnerfleisch in die gewünschte Größe schneiden und ebenfalls in einer beschichteten Pfanne mit ein paar Tropfen (oder sogar ganz ohne Öl – je nach Pfanne) knusprig an- bzw. durchbraten.

Jetzt müsste der Quinoa auch fertig sein! Je nach Zubereitungsart, Quinoa eventuell abgießen.

 

Wie ihr euren Salat anrichtet, ist natürlich jedem selbst überlassen! Wie es die zwei Mädls gemacht haben, seht ihr am Foto oben! Nicht auf das Dressing & die frische Kresse für den Salat vergessen! Alles noch mit ein bisschen Salz und Pfeffer würzen und schon kann gegessen werden!

Eva & Tina hat’s geschmeckt und wünschen Euch einen guten Appetit!


Dinkel Tortillas mit gegrilltem grünen Spargel & Steakstreifen

Ich muss euch gestehen, in letzter Zeit fehlt mir einfach die Muse um Blogbeiträge zu schreiben. Ich verbinde jedes Rezept gern mit einer kleinen Geschichte oder auch wie es zu dem Rezept gekommen ist … doch derzeit starre ich mehr auf den leeren Bildschirm, als dass sich was tut. Daher mach ich es heute einfach mal so:

Freier Tag 🙂 Sonnenschein 🙂 Schwester auf Besuch 🙂 Lunch 🙂 Relaxing 🙂

Dinkel Tortillas mit gegrilltem grünen Spargel & Steakstreifen

Zutaten für 2 Personen:

Tortillas: 80 g Dinkelmehl, 1/2 TL Backpulver, 50 ml Wasser, 1 Prise Salz

1 Bund grüner Spargel, 1 Rumpsteak, 6 Blatt Salat (von Salatherzen), 8-10 Cocktailtomaten,
1 kleiner Jungzwiebel, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Joghurtsauce: 3 gehäufter EL griechisches Joghurt, 1 Schuss Wasser, 1 Schuss Condimento bianco, 1 Schuss Olivenöl, Salz, Pfeffer, bisschen Limettensaft, 1/2 TL Chilisauce

Und so geht’s:

Für die Joghurtsauce alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Das Rumpsteak zu putzen und in Streifen schneiden. Salatblätter waschen und trocken tupfen.

Für den Tortilla Teig alle Zutaten miteinander vermischen und gut verkneten. Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund und ca. 3-5 mm dünn ausrollen. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett backen. Dafür die Pfanne stark erhitzen, Fladen einlegen und auf der Unterseite bräunen, bis die Oberfläche Blasen wirft. Dann ist sie fertig. Über das Nudelholz legen – zum Auskühlen und eine schöne Rundung zum Füllen bekommt ihr auch.

Den grünen Spargel waschen, trocken tupfen, Strunk entfernen und dicke Stangen eventuell halbieren. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Spargel daran anbraten. Nach ein paar Minuten die Tomaten dazu geben und mit einem Schuss Weißwein bzw. Wasser ablöschen und dünsten, bis der Spargel bissfest ist und das Wasser verdampft ist.

Die Steakstreifen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Tortillas mit Salat, Spargel, Tomaten und Steakstreifen füllen und mit der Joghurtsauce garnieren.

Lasst es euch schmecken! Eure Julie


Geschmacksexplosion!

Oder es in den Worten von Frank Rosin zu sagen, das ist Gaumensex! 🙂 Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf diese Kombi gekommen bin. Das Endergebnis war aber ein Traum! Ich hab eine kleine Vorspeise, sozusagen nach einen Appetizer gesucht und wusste Roggenbrot, Spargel und VULCANO Rohschinken Crisps sollten darin vorkommen. Ich hab auch lang nach einem Titel gesucht. Hängengeblieben bin ich dann bei „Spargel Tapas“. Denn Tapas bedeutet ja eigentlich, dass alles auf einer Scheibe Brot serviert wird,- so wurde es mir zumindest in Barcelona erklärt. Also ab in die Küche und ran an die Arbeit!

spargel tapas

Julie’s Spargel Tapas

Zutaten für 2 Stück:

2 Scheibe Roggenbaguette (schräg geschnitten), ca. 1-2 EL Ziegenfrischkäse, 2 TL Bärlauchpesto (optional Pesto Genovese),3-4 Stück VULCANO Rohschinken Crisps, 3-4 grüne Spargelstangen (je nachdem wie dick sie sind), Salz, Pfeffer und Olivenöl

Und so wird’s gemacht:

Das Roggenbaguette hab ich selbst gebacken. Wie, hab ich euch ja gestern gezeigt. Das Roggenbaguette in schräge, etwas dickere Scheiben schneiden und toasten.

Die Enden des grünen Spargels abschneiden und wenn die Spargelstangen sehr dick sind, diese halbieren. In einer beschichteten Grillpfanne in ganz wenig Olivenöl anbraten, bis sie bissfest sind.

Die Brotscheiben mit Ziegenfrischkäse bestreichen. Ein bisschen Bärlauchpesto drauf verteilen. Als nächsten die gegrillten grünen Spargelstangen darauf platzieren und leicht salzen und pfeffern. Als Krönung werden dann noch 1-2 Vulcano Rohschinken Crisps dazu gesteckt und schon können die Gäste ihren Spargel Tapas genießen!

Ich bin selbst meine härteste Kritikerin, aber bei der Kombi wurden sogar meine Knie weich! 🙂

Eure Julie

*Sponsored Post* Das VULCANO Produkt wurde mir von der VULCANO Schinkenmanufaktur GmbH & Co KG gratis zur Verfügung gestellt!