Advent, Advent das vierte Lichtlein brennt!

Als Kind hätte ich heute gesagt,- „Noch viermal schlafen, dann kommt das Christkind!“ 🙂 Heute zünden wir das vierte Kerzerl am Adventkranz an und für diesen vierten Advent hab ich mir etwas ganz besonderes für euch einfallen lassen!

*WERBUNG* Zur Vorgeschichte,- vor ein paar Wochen bekam ich eine E-Mail von Ines von World of Oz aus dem sonnigen Vorarlberg. World of Oz gibt es seit ca. einem Jahr und bietet ganz ganz tolle Gewürze an. Alle Gewürze werden in fairem Handel von Kleinbauern bezogen. Ich hab mir zwei Gewürze aussuchen dürfen, die mir von World of Oz gratis zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt worden sind. Ausgesucht hab ich mir die Gewürzmischung „Bruschetta Formaggio“ und die „Tahiti Vanille“, die ich in meinem heutigen Beitrag verwende.

Das Besondere an meinem heutigen Rezept ist und da bin ich besonders stolz drauf, dass es ein selbst kreiertes „Julie Rezept“ ist! 🙂

Julie’s Vanille Cookies mit Pekannüssen & Cranberrys

Zutaten für ca. 30 Stück:

400 g Weizenmehl (Type 550), 2 TL Backpulver, 250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 1 TL Tahiti Vanille, 1 Prise Salz, 2 Eier, 1 TL Schale einer Bio-Orange, 130 g Pekannüsse, 150 g getrocknete Cranberrys, Mehl zum Arbeiten

Und so wird’s gemacht:

Ein paar Dinge müssen natürlich wie immer vorbereitet werden. Die Butter und die Eier sollten Zimmertemperatur haben. Die Pekannüsse müssen grob gehackt werden und nicht auf die Orangenschalen vergessen!

Die weiche Butter mit dem Staubzucker und der Prise Salz cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier dazugeben und unterrühren.

Als nächstes dürfen die Tahiti Vanille, Orangenschalen, Mehl und Backpulver dazu. Wieder gut vermischen und zuletzt die grob gehackten Pekannüsse und die Cranberrys untermengen.

Schreckt euch nicht, der Teig ist sehr weich! Verwendet bitte nicht mehr Mehl! Der Teig darf sich jetzt 1 Stunde im Kühlschrank ausrasten.

Backrohr auf 180°C vorheizen.

Nach dem Rasten wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und rund (Durchmesser ca. 7 cm) ausgestochen. Mit Hilfe einer Palette oder einen Messer von der Arbeitsfläche lösen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zwischen den Cookies 2-3 cm Platz lassen!

Dann dürfen die Cookies auch schon ins Backrohr, auf der mittleren Schiene für ca. 15 Minuten. Die Cookies sollten nicht zu viel Farbe bekommen, da die sie sonst nicht weich bleiben!

In einer luftdichten Dose halten sie ein paar Wochen, außer sie sind vorher aufgegessen! Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie


It’s Tea Time! Cranberry Scones

Wenn es draussen kälter wird, mutier ich zur Teetrinkerin! 🙂 Mein Kaffeekonsum reduziert sich fast um 2/3, da ich dann auch schon in der Früh mir lieber eine Tasse guten Schwarztee mache, als Kaffee. Und erst der Nachmittagstee! Mmmhhhh! Und wenn ich Zeit habe oder mal nicht arbeiten muss,- was gibt es besseres als Couch, Kuscheldecke & Tee? Und um das Ganze dann noch perfekt zu machen, gibt’s noch frische Scones! Ein perfekter Faulenz-Nachmittag auf der Couch oder? 🙂

Scones mit Cranberrys

Zutaten für ca. 10 Stück (dreieckig)/ ca. 12 Stück (rund):

500 g Mehl, 1 Pkg. Backpulver, 20 g Zucker, 5 g Salz, 2 Eier, 120 weiche Butter, 250 g Joghurt, 80-100 g getrocknete Cranberrys, 1 Eidotter zum Bestreichen

Und so schnell geht’s:

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und Eier, Zucker, Salz, Joghurt und weiche Butter hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zuletzt die Cranberrys einarbeiten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig kreisrund ca. 2,5 cm dick ausrollen. Entweder den Teig, wie eine Torte schneiden, so dass Dreiecke entstehen oder Kreise mit ca. 7 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigreste einfach noch einmal zusammen kneten, ausrollen und wieder Scones ausstechen bzw. schneiden!

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit einem verquirltem Eidotter bestreichen. Im Backrohr ca. 15 Min. goldbraun backen.

Warm serviert schmecken sie am besten! Und passende Begleiter sind Frischkäse, Marmelade oder Clotted Cream,- wer mag 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie

 

P.S.: Habt ihr eher Lust auf eine pikante Variante, dann probiert doch mal die Scones mit Lachs oder die Scones mit Spinat & Feta aus! 🙂