*** Türchen Nr. 8 ***

Ihr wisst, ich koche wahnsinnig gerne und das am besten für eine große Runde. Zu Weihnachten aber bin ich meistens recht froh, wenn ich auch mal Gast sein darf (da ich meistens arbeiten muss) und mich nicht um die Zusammenstellung eines Weihnachtsmenüs kümmern muss! Da es aber sicher einige unter euch gibt, die diese Aufgabe übernommen haben, verstecken sich in meinem Adventkalender auch ein paar Vorschläge zu Vorspeisen, eine Hauptspeise und ein Dessert! Alle kommen so getimt, dass ihr noch in Ruhe eure Einkaufslisten schreiben könnt und genug Zeit habt zum Vorbereiten!

Heute hab ich eine ziemlich einfache aber gschmackige Vorspeise für euch. Einen Appetizer sozusagen. Und wer von euch das Apfel-Zwiebel-Chutney selber machen will, hat auch gleich noch ein paar Geschenke aus der Küche! Das Rezept für das Chutney gibt’s dann morgen (Spoiler Alarm 🙂 )!

Käse TapasKäsige Appetizer

Zutaten für 5-6 Personen:

Roggenbrot Stangen (optional: einfach fertig kaufen), Gorgonzola, Heumilchkäse, Nuss Brie, ein bisschen Butter, ein paar Pekannüsse, Apfel-Zwiebel-Chutney, etwas frisch gehackte Petersilie oder Schnittlauch

Und so wird’s gemacht:

Roggenbrot Stangen backen oder kaufen, wie ihr mögt. Dann nach Lust und Laune mit Butter oder ohne bestreichen (je nach Käse) und mit Käse belegen bzw. bestreichen. Mit etwas Apfel-Zwiebel-Chutney garnieren und mit frisch gehackter Petersilie oder Schnittlauch dekorieren. Dann noch ein Stückchen Pekannüsse und die käsigen Appetizer sind fertig!

Eine Vorspeise/Appetizer, die ihr ohne Probleme vorbereiten könnt und so ein bisschen weniger Stress habt, wenn die ersten Gäste eintrudeln!

Viel Spaß damit meine Lieben! Bis Morgen, Eure Julie


Ein kleiner Appetizer für meine Gäste!

Ich liebe es meine Gäste mit einem kleinen Appetizer zu verwöhnen, bevor es überhaupt mit dem Essen los geht! Einer der immer gut an kommt: ein frisch gebackenes Brot mit Paradeiserbutter (Tomatenbutter). Vorallem ist die Paradeiserbutter schnell gemacht und lässt sich gut am Vortag vorbereiten. Probiert es selbst! Ich hab sie diesmal in kleine Marmeladegläser abgefüllt. Ihr könnt sie aber auch z.B. in Butterpapier zu kleinen Rollen verpacken!

image

Paradeiserbutter

Zutaten für 4-6 Portionen:

250 g Butter, 140 g getrocknete Paradeiser, 100 g Kapern, 1 TL Thymianblätter, 1 EL Tomatenmark, Salz und Pfeffer aus der Mühle

Und so schnell geht’s:

Getrocknete Paradeiser und Kapern abseihen.

Butter mit dem Mixer schaumig rühren. Die getrockneten Paradeiser und Kapern fein hacken und in die Butter mischen. Tomatenmark dazu und mit den Thymianblätter, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig! Vor dem Servieren nochmals 10 Min. kühl stellen.

Und wenn die Butter gut verschlossen und im Kühlschrank steht, haltet sie, wenn sie vorher nicht aufgegessen worden ist, 1-2 Wochen!

Genießen, genießen, genießen!!! Eure Julie