Advent, Advent, das 3. Lichtlein brennt! Panna Cotta mit Bratapfeltatar

Ein schönes Essen. Ein schön dekorierter Tisch. Ein abgestimmtes Menü. Perfektes Timing im Ablauf. Kerzenschein. Gelächter. Strahlende Gesichter. Im Hintergrund: wir, die kochen 🙂 Nach außen: ein Lächeln im Gesicht, gut gelaunt, zuvorkommend & herzlich. Innerlich: seit Tagen gestresst, unsicher – läuft alles? Schmeckt alles? Hab ich eh nicht zu wenig? Hab ich an alles gedacht? Oh Gott hoffentlich ist das Fleisch durch und die Suppe nicht versalzen.

Für alle, denen es manchmal so wie mir geht, hab ich heute ein Dessert, welches den Stress zumindest ein bisschen reduziert. Beide Komponenten können am Vortag zubereitet werden und müssen erst kurz vor dem Servieren zusammen gefügt werden! Interessiert? Dann einfach weiterlesen!

Panna Cotta mit Bratapfeltatar

Zutaten für 12 kleine Portionen oder 6 große Portionen:

Panna Cotta: 1 Liter Schlagobers, 150 g Zucker, 12 Blatt Gelatine, 1 TL gemahlene Bourbon Vanille

Tatar: 50 g blanchierte & gestiftelte Mandeln, 4-5 säuerliche Äpfel, 2 EL brauner Zucker, Saft  1 Zitrone, 1-2 Msp. gemahlener Kardamom, ca. 1 TL gemahlener Zimt

Deko: leere Marmeladengläser, Küchengarn, frische Thymianzweige

Und so schnell geht’s:

Die Marmelade Gläser säubern/waschen und mit Küchengarn umwickeln. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne OHNE Fett rösten, bis sie eine goldige Farbe haben. Danach aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen und in eine kleine luftdichte Dose umfüllen (brauchen wir erst am nächsten Tag wieder zum Dekorieren!).

In einem Topf das Schlagobers mit dem Zucker und der Vanille langsam erhitzen und zum Köcheln bringen. Ein paar Minuten sanft köcheln lassen. Den Topf zur Seite schieben – weg von der Hitze. Die Gelatine gut ausdrücken und in das heiße Obers geben. Gut verrühren bzw. rühren, bis die Gelatine sich aufgelöst hat (das geht ziemlich rasch!).

Das noch warme Panna Cotta gleich abfüllen. Damit das recht sauber abläuft, hab ich mir die flüssige Masse einfach in einen großen Messbecher umgefüllt. Dann geht das Abfüllen ziemlich schnell, einfach & sauber!

Das Panna Cotta noch auskühlen lassen und dann muss es für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank – oder wie schon am Beginn meines Beitrags – am Vortag zubereiten.

Als nächstes kümmern wir uns um das Bratapfeltatar. Die Zitrone auspressen. Die Äpfel waschen und entkernen. Jetzt folgt die Arbeit, die meiner Meinung nach am längsten gedauert hat 🙂 Die Äpfel in 5×5 mm (also so klein wie möglich) schneiden und in einer Schüssel mit dem Zitronensaft, Zucker, Zimt & Kardamom vermischen. Schüssel luftdicht verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Panna Cotta, wie auch das Bratapfeltatar und die Mandeln rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit es nicht zu kalt ist, wenn es serviert wird.

Das Bratapfeltatar auf dem Panna Cotta in den Gläsern verteilen und mit den Mandelstiften dekorieren. Und dann heißt es nur noch stressfrei das Dessert genießen!

Ich wünsch euch einen wunderschönen 3. Advent meine Lieben! Eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.