Sweet Friday! Bananabread Cake

(Werbung: unbezahlt, Blog Verlinkung)

Guten Morgen meine Lieben! Letzte Woche hab ich es endlich geschafft ein Bananenbrot zu backen … wobei bei mir ist es ein Kuchen geworden, da die Kastenform gerade fürs Brot backen belegt war. Das Originalrezept ist von der lieben Kamila. Ich hab’s ein wenig verändert und bin wirklich stolz auf das Ergebnis, da es für mich eine Premiere war. Es ist einfach nur gut geworden. Nicht sitzengeblieben,- das mag ich nämlich nur bei der Sachertorte, einfach herrlich! Also Danke liebe Kamila für das Rezept bzw. die Inspiration!

Banana Bread Cake

Zutaten für 1 Kuchen (Durchmesser 20 cm):

Vorbereitung:

  •  Backrohr auf 180°C vorheizen
  • Tortenring mit Backpapier auslegen, Rand mit Butter/Öl befetten und mit Mehl bestauben
  • 1 reife Banane halbieren – als Topping
  • 2 reife Bananen mit der Gabel zerquetschen
  •  laktosefreie Milch bereitstellen, falls der Teig zu dick wird – ich hab sie nicht gebraucht!

Teig:

  • 200 g glattes Weizenmehl
  • 50 g Walnuss-Pekannuss-Mix (oder andere Nüsse) – fein gerieben
  • 50 g Walnuss-Pekannuss-Mix – grob gehackt
  • 70-75 g Kochschoko – grob gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Pkg. Backpulver

Die „trockenen“ Zutaten alle miteinander vermischen.

  • 2 Eier
  • 125 g laktosefreies Joghurt
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL neutrales Öl

Alles gut versprudeln/vermischen.

Als nächstes die trockenen Zutaten in die Ei-Joghurt-Mischung einrühren Das könnt ihr mit einem Löffel, mit dem Mixer oder einer Stielteigkarte machen. Zum Schluss die zerquetsche Banane unterheben. Die wirkt ein bisschen wie Eischnee und macht den Teig richtig fluffig. Sollte euch der Teig aber zu fest/dick vorkommen, dann einfach einen Schluck Milch dazugeben.

Den Teig in die Form geben, glatt streichen und mit der halbierten Banane belegen. Dann geht’s auch schon ins Backrohr (mittlere Schiene).

Timeline bei mir:

  • 180°C für 20 Minuten – dann die Temperatur reduzieren auf
  • 160°C und für weitere 35-40 Minuten backen.

Je nach Backrohr können die Zeiten natürlich variieren, daher würde ich euch eine Stäbchenprobe empfehlen,- daran merkt ihr, ob der Kuchen durchgebacken ist. Und wenn euch das Bananenbrot zu schnell zu dunkel werden sollte,- einfach abdecken.

Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen & nur noch genießen!

Viel Spaß damit! Eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.