Für’s Osterhasi! Auf’tischt mit Eva & Herb

Mein Papa und Eva haben die Fastenzeit schon gebrochen, genauso wie wir 🙂 Wir probieren derzeit ziemlich viele Rezepte mit Fräulein Trockengerm aus, da diese zu Hause einfach vorrätig ist.  Osterpinzen mit Trockengerm inklusive Dampfl – Daumen nach oben! 🙂

Osterpinzen

Zutaten für ca. 7 Stück:

250 ml lauwarme Milch, 70 g Staubzucker, 1 Pkg. Trockengerm, 500 g glattes Weizenmehl, 4 Dotter, Schale einer 1/2 Bio Zitrone (oder 1 Msp. getrocknete Zitronenschale), 1/2 TL Salz, 1 Pkg. Vanillezucker, 100 g zerlassene Butter, 1 Msp. Kardamom (muss man mögen), 1 Ei zum Bestreichen, ein bisschen Hagelzucker (wenn vorhanden) zum Bestreuen

Und so wird’s gemacht:

Die Trockengerm mit 1 EL vom Zucker und einem 1/3 der lauwarmen Milch gut verrühren. Dann 2-3 EL vom abgewogenem Mehl dazu geben und gut verrühren. Es sollte ein dickflüssiger Brei entstehen,- also das Mehl lieber nach und nach dazu geben. Das Dampfl an einem warmen Ort ohne Zugluft für 15-20 min gehen lassen.

Dotter, Zitronenschale, Salz, Kardamom, Vanillezucker und dem restlichen Zucker verrühren. Diese Mischung mit der zerlassenen Butter, dem Mehl und dem Dampfl zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig sollte schön glänzen und sich vom Schüsselrand lösen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft für ca. 20 min aufgehen lassen.

Inzwischen ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in 7 Stücke teilen (ca. 140-150 g pro Stück) und auf der Arbeitsfläche ohne Mehl zu glatten Kugeln schleifen/rollen/formen. Die Teigkugeln mit Abstand aufs Blech legen, mit versprudeltem Ei bestreichen und nochmals für 15-20 min gehen lassen.

Inzwischen das Backrohr auf 180°C vorheizen. Nach der Rastung die Pinzen nochmal mit Ei bestreichen, mit einer Schere zwei- bis dreimal sternförmig einschneiden und mit Hagelzucker bestreuen.

Das Blech auf der mittleren Schiene platzieren. Dort dürfen die Pinzen für ca. 15-20 min bleiben, bis sie eine goldgelbe Farbe haben. Sollten sie euch zu schnell zu dunkel werden, dann einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

Die Osterpinzen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann fehlt nur noch die Marmelade … und bei mir (Julie) Butter 🙂

Gutes Gelingen & lasst es euch schmecken! Eva & Herb

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.