°Pikanter Cheesecake mit Tomatenmarmelade°

Cheesecake geht immer, oder? Aber habt ihr schon mal eine pikante Variante ausprobiert? Wir nicht. Daher kam das Rezept gleich auf die Liste für das Geburtstagsbuffet von meinem Dad. Wir haben bei gewissen Teilen, wie dem Boden, ein bisschen geflucht, Zeit verloren und schlussendlich auf altbewährte Rezepte zurückgegriffen. Diese haben wir geschmacklich einfach angepasst und schon hat’s funktioniert. Das Ergebnis war aber köstlich, darum gibt’s heute auch das Rezept dazu.

Gleich vorweg, die Tomatenmarmelade nimmt viel Zeit in Anspruch, daher würden wir euch empfehlen, sie einfach einen Tag vorher zu machen. Es bleibt euch auch mit Sicherheit ein bisschen was übrig, also plant die Tage danach schon mal Pizza oder Pasta ein!

Tomatenmarmelade

Zutaten für 2 mittelgroße Gläser:

900 g kleine Tomaten/Cocktailtomaten, 130 g brauner Zucker, 2 EL Apfelessig, 1/2 TL Zimt, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 12 getrocknete Tomaten, Mark von 1 Vanilleschote

Und so wird’s gemacht:

Die Tomaten kurz ins heiße Wasser legen, danach die Haut entfernen. Wenn ihr kleine Tomaten verwendet, dann reicht es, wenn ihr sie halbiert. Die getrockneten Tomaten fein hacken. Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze sanft köcheln lassen – nicht aufs Umrühren vergessen, bis die Marmelade dickflüssig ist. Bei uns hat das 2 Stunden gedauert 🙂 Die heiße Marmelade in saubere Gläser abfüllen, sofort verschließen und auskühlen lassen. Bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

Pikanter Cheesecake

Zutaten für ca. 25 kleine Stück oder 50 Ecken:

Boden: 200 g weiche Butter, 320 g glattes Mehl, 2 TL getrocknetes Basilikum, 2 TL getrockneter Oregano, 4 EL gehackte Pinienkerne, 2 EL Milch, Salz, 1 Prise Pfeffer

Topfenmasse: 300 g Topfen 20%, 200 g Frischkäse, 170 g fein geriebener Parmesan, 2 Handvoll Basilikumblätter-fein hacken, 1 EL Zucker, 2 große Eier, 1/2 TL Salz, frisches Basilikum zum Garnieren

Und so wird’s gemacht:

Euer Ergebnis wird optisch sogar ein bisschen schöner aussehen (die Fülle wird ein bisschen höher sein), da wir das Rezept wie gesagt, ein bisschen angepasst/optimiert haben.

Das Backrohr auf 180° vorheizen. Für die Topfenmasse alle Zutaten miteinander vermischen, glatt rühren, abschmecken und kühl stellen. Eine quadratische Backform 25×25 cm oder einen Tortenring Durchmesser 30 cm mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter ausfetten.

Für den Boden alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig könnt ihr entweder in der gewünschten Form ausrollen oder einfach in die Form drücken. Den Boden mit einer Gabel einstechen, damit er keine Blasen wirft. Der Teigboden kommt jetzt für ca. 12-14 min. ins Backrohr (auf der mittleren Schiene).

Den vorgebackenen Boden aus dem Backrohr nehmen und die Temperatur auf 150°C reduzieren. Die Topfenmasse auf dem Boden verteilen, glatt streichen und wieder ins Backrohr, auf die mittleren Schiene, stellen.

Dort bleibt er jetzt für ca. 20-25 min. Wenn die Oberfläche einen goldbraunen Schimmer bekommt, sollte er fertig sein. Ich sag deswegen „sollte“, da jedes Backrohr anders tickt. Drückt mit euren Fingern ein bisschen gegen die Oberfläche. Wirkt diese „fest“ dann ist er fertig. Ihr könnt auch die Stäbchenprobe machen,- es sollte keine „cremige“ Frischkäsemasse mehr am Stäbchen festkleben.

Den fertigen Cheesecake aus dem Backrohr holen und auskühlen lassen. Den Rand vorsichtig mit einem Messer lösen. Wenn ihr Ecken schneiden wollt, könnt ihr den pikanten Cheesecake ruhig ganz auskühlen lassen. Wollt ihr aber z.B. Kreise ausstechen, dann würde ich euch empfehlen, dies im lauwarmen Zustand zu machen.

Dann heißt es nur noch die Tomatenmarmelade (rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen!) auf dem Cheesecake verteilen und schon kann serviert werden!

Ich wünsch euch viel Spaß & gutes Gelingen! Eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.