Morgenstund‘ hat Gold im Mund!

Frühstück#Breakfast#Frukost#Morgunmatur#Reggeli

Guten Morgen meine Lieben! Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Weihnachtsabend! Den heutigen Post widme ich meiner lieben Familie 🙂 Ich bin schon lange eine bekennende Porridge Liebhaberin. Meine Schwester hab ich auch schon bekehren können und mal schauen, vielleicht kommt ab heute das ein oder andere Familienmitglied dazu!? Aber da auch ich, immer nach neuen Porridge/Joghurt/Frühstückbowls Ausschau halte, findet ihr im heutigen Beitrag einige Inspirationen (ein bisschen abgestimmt auf den Inhalt der Weihnachtsgeschenke), was so alles in und auf den himmlischen Frühstücksbrei kann!

Foto: Porridge mit Haselnussmus, Soja Kakao Crispies & frischen Früchten

Mein persönliches „Basis Rezept“ für 1 Portion Porridge:

4 EL Haferflocken, 200-250 ml laktosefreie Milch (Reismilch, Haferdrink, Kokosdrink, oder auch halb halb mit Wasser …), wer die Süße braucht 1-2 EL Agavensirup (Ahornsirup, Birkenzucker, Kokosblütenzucker – ganz nach eurem Geschmack)

In einem kleinen Topf sanft köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entsteht – und nicht auf das Rühren vergessen! 🙂 Wenn euch der Porridge zu dick sein sollte, einfach noch ein bisschen Flüssigkeit dazu geben.

Wenn es in der Früh eher schnell gehen soll/muss, empfehle ich euch die Haferflocken mit der gewünschten Flüssigkeit schon am Vorabend vorzubereiten. Einfach in den Kühlschrank stellen zum Quellen und am nächsten Morgen in einem kleinen Topf kurz aufkochen und schon ist der Porridge fertig.

Foto: Klassischer Porridge mit Apfelmus, frischen Äpfeln & Zimt

Und jetzt gibt’s ein paar Inspirationen, was so alles hinein kann:

  • Chiasamen: 1 EL pro Person (max. 15g/Tag)
  • echtes Kakaopulver: ca. 1 TL pro Portion,- dann wird’s ein herrlich schokoladiger Porridge
  •  Zimt & Vanille: nach Belieben
  • Hanfsamenpulver: hat einen nussigen, leicht bitteren Geschmack, daher wer es nicht kennt, mit der Dosierung aufpassen – eventuell mit einem 1/2 TL starten?!
  • Lucuma Pulver: 1 TL/Tag – ist gut für’s Immunsystem.
  • Acai Pulver: 2-3 TL/Tag, wirkt antioxidantisch, schmeckt leicht säuerlich & beerig.
  • Kokosflocken
  • Mohn
  • Maronipüree (hierzu kommt definitiv bald ein eigener Beitrag)
  • Muse: passen nicht nur als Topping; einfach ca. 1 TL vom Mus mit aufkochen – z.B. Haselnussmus, Mandelmus, …

Foto: Chia Pudding mit Granola & Joghurt

Inspirationen für Toppings:

  • Muse: Apfel, Haselnuss, Kokos, Pistazie, Cashew, Mandel,…
  • Nüsse, ganz, gehackt oder gerieben
  • getrocknete Früchte
  • frische Früchte
  • eingelegte Früchte, wie Rotweinzwetschken 🙂
  • Kokosflocken, Soja Crispies, gepuffter Amaranth, Granola,…

Und ein paar Rezepte gibt es auch schon auf Julie’s KochArt:

Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren & genießt die Feiertage meine Lieben!
Bis bald, eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.