Rostbraten mit cremigen Wurzelgemüse & Serviettenknödel

Werbung: unbezahlt, Empfehlung

°Eine runde Sache°! Heute hab ich ein Rezept für Serviettenknödel für euch, wobei sich der Rostbraten mit dem cremigen Wurzelgemüse auch nicht verstecken muss 🙂

Rostbraten mit cremigen Wurzelgemüse

Zutaten für 2 gute Portionen:

  • 2 Ribeye Steaks/Rostbraten – Fettrand einschneiden, dünn mit Dijon Senf bestreichen, salzen, pfeffern und bemehlen (ca. 1 EL Mehl für beide)
  • 1 kleiner Zwiebel (bzw. 3/4 davon – 1/4 wird für die Serviettenknödel benötigt) – fein würfelig schneiden
  • Öl zum Anbraten
  • 125 ml Gemüsesuppe, 60 ml Weißwein
  • 1 Pkg. Julienne Gemüse (TK, 300g), auftauen lassen oder kurz blanchieren
  • 75 g Speckwürfel, 2 EL flüssiges Cremefine (alternativ: Schlagobers/Soja Cuisine)

So wird’s gemacht:

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Steaks darin auf beiden Seiten gut anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Die Zwiebelwürfel in der gleichen Pfanne kurz anbraten und mit Wein und Suppe aufgießen. Die Steaks wieder in die Pfanne legen, Deckel drauf und für ca. 30 Minuten bei mittleren Hitze köcheln lassen – bis das Fleisch zart ist.

Ist das Fleisch zart und die Serviettenknödel auch so gut wie fertig, geht’s ans Wurzelgemüse. Die Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne auslassen, das Gemüse dazu geben und anrösten. Mit dem Schmorsaft von den Steaks aufgießen, aufkochen lassen und ein paar Minuten einkochen lassen. 1-2 EL flüssiges Cremefine einrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Die Steaks zum Gemüse in die Pfanne legen, abdecken und nur noch warm halten, bis die Serviettenknödel fertig sind.

Serviettenknödel

Zutaten für ca. 3 Portionen:

100 g Semmelwürfel, 125 ml lauwarme Milch, 2 Eier, 1/4 Zwiebel, 1/2 EL Butter, 1 EL frisch gehackte Petersilie, Salz & Pfeffer, Prise Muskat

Und so geht’s:

Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Muskat versprudeln und über die Semmelwürfel gießen. Die frisch gehackte Petersilie darf auch schon dazu. Zwiebel, schälen und fein würfelig schneiden. In etwas Butter anschwitzen und dann zur Knödelmasse geben. Einmal gut durchmischen und für ca. 20-30 Minuten rasten lassen.

Die Knödelmasse zu 2 kleinen Rollen formen und fest in Frischhaltefolie einwickeln und die Enden zudrehen/verknoten – wie ein riesiges Bonbon!

Ich hab meine Serviettenknödel im Dampfgarer zubereitet (ein ganz einfaches Ding mit einer fixen Temperatureinstellung von ca. 80-85°C). Dort haben sie sich für ca. 30-35 Minuten bedampfen lassen. Danach wurden sie ausgepackt, aufgeschnitten und mit dem Rostbraten und dem Wurzelgemüse serviert.

Wenn ihr sie im Wasser kocht: eventuell zusätzlich noch in Alufolie einwickeln. Wasser aufkochen, die Knödel einliegen und für ca. 30 Minuten sanft köcheln/sieden lassen.

Ich wünsch euch gutes Gelingen! Eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.