Sweet Friday! Fruchtige Topfen-Biskuitroulade … mal anders!

(Werbung: Empfehlung, unbezahlt)

Diese fruchtige Biskuitroulade mit Topfenfülle und Himbeeren ist auch für die Familienjause Mitte August entstanden,- deswegen gibt’s auch nicht wirklich viele bzw. „schöne“ Fotos von der fertigen Roulade. Ich war schlichtweg zu langsam beim Fotografieren 🙂

Ich empfinde Biskuitteig machen immer als ein bisschen mühsam – Eier trennen, 2 Schüsseln, am besten 4 Hände und da ich ja nebenbei noch einen anderen Kuchen zubereitet hab – den Brombeer-Schokokuchen mit Frischkäse-Topping, war das Geschirr schon eher Mangelware. Dann stand ich da, fast wie Wickie und hab nachgedacht … ihr kennt noch den Moment, wenn Wickie die Lösung hatte? So stand ich auch da! Da ich ja eine fast fertige Kochlehrerin bin (hab mich aber dann gegen diesen Beruf entschieden), hab ich mich mal in meine Ausbildungszeit zurück gebeamt, denn da war doch was! 🙂 Die Antwort: ich backe ein verkehrtes Biskuit! Ich brauch nur eine Rührschüssel und nur zwei Hände!

Fruchtige Topfen-Biskuitroulade

Zutaten für 1 große Kastenform (ca. 8-10 Portionen):

Biskuit: 4 Eier, 100 g Staubzucker, 100 g glattes Mehl

Fülle: 250 g Topfen 20%, 400 ml Konditorcreme von Cremefine (alternativ: Schlagobers), 1 Pkg. Vanillezucker, 3-4 EL Staubzucker, 7 Blatt Gelatine, ca. 350 g frische Himbeeren bzw. was gerade Saison hat oder euch einfach besser schmeckt, Staubzucker zum Bestreuen

Und so wird’s gemacht:

Das Backrohr auf 200°C (Heißluft) vorheizen. Eine Backblech mit Backpapier auslegen. Eine Kastenform vorbereiten – diese ebenfalls mit Backpapier auslegen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren waschen und trocken tupfen.

Für das verkehrte Biskuit die Eier trennen. Zuerst die Eiklar in die Rührschüssel geben und aufschlagen. Wenn das Eiklar langsam weiß/schaumig wird, langsam den Staubzucker nach und nach dazugeben. Den Eischnee nicht überschlagen – er soll cremig bleiben!

Dann nach und nach die Dotter unterschlagen. Ist das erledigt das Mehl über den Eischnee sieben und langsam unterheben. Die Masse auf das vorbereitete Blech geben und glatt streichen. Auf der mittleren Schiene darf das verkehrte Biskuit jetzt 8-12 Minuten (je nach Backrohr) bleiben, bis es eine leichte goldige Farbe hat.

Während der Teig im Backrohr ist, zur Sicherheit noch ein Geschirrtuch (sauber) ausbreiten und mit Kristallzucker bestreuen. Den fertigen Biskuitboden vorsichtig aus dem Blech nehmen (am Backpapier greifen) und auf das Geschirrtuch stürzen. Kurz auskühlen lassen. Dann das Backpapier vorsichtig ablösen. Kleiner Tipp: wenn ihr die Folie mit einem sauberen Wettex ganz leicht befeuchtet, löst sich es leichter!

Den Biskuitboden (darf noch lauwarm sein) vorsichtig in die Kastenform legen – siehe Foto unten. Beiseite stellen und auskühlen lassen.

Jetzt kümmern wir uns um die Creme. Den Topfen mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren (am besten mit dem Mixer). Die Konditorcreme steif aufschlagen.

Die Gelatine ausdrücken und mit einem Spritzer Wasser auflösen (funktioniert super in der Mikro). 2-3 EL von der aufgeschlagenen Konditorcreme in eine kleine Schüssel geben und die aufgelöste Gelatine unterrühren. Diese dann mit dem Topfen vermischen (Mixer!).

Zuletzt die restliche aufgeschlagene Konditorcreme unterheben,- mit dem Schneebesen. Wenn euch die Creme nicht süß genug ist, eventuell noch ein bisschen Staubzucker hinzufügen.

Jetzt abwechseln die Creme und die Himbeeren in die Form füllen – mit Creme abschließen. Die Roulade verschließen, auf den Seiten glatt streichen. Ich hab die Roulade dann noch mit Frischhaltefolie eingepackt – damit sie die Form behält.

Die Roulade für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.

Die Roulade „auspacken“ und mit Hilfe des Backpapiers aus der Kastenform heben. Das Backpapier vorsichtig entfernen und auf einen Servierteller legen. Nur noch mit Staubzucker bestreuen und schon kann sie angeschnitten werden.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.