– Patatas Bravas –

(Werbung: Empfehlung, unbezahlt)

Heute gibt’s die passende „Beilage“ zum Mojo Verde & zum Aioli! Während die Patatas im Airfryer bzw. Backofen brutzeln, schnell ein Aioli und ein Mojo zubereiten und schon ist das Abendessen gesichert.

Da wir mittlerweile fast zu „Teilzeit-Vegetariern“ geworden sind,- wir an dem Abend aber doch irgendwie einen Gusta hatten, hab ich einfach eine Salsiccia Wurst dazu getan. Unkompliziert, schnell und der „Fleischhunger“ war für die nächsten Tage auch wieder gestillt 🙂 – falls sie wer von euch am Foto entdeckt 🙂

Patatas Bravas

Zutaten für 2-3 Portionen (als Hauptspeise):

800 g festkochende Erdäpfel, 1 EL Olivenöl (für die Zubereitung im Backofen eventuell 2 EL nehmen!), 1 EL Reismehl, 1 TL Knoblauchpulver, 1 TL Bratkartoffelgewürz (von Just Spices), 1 TL Smoked Paprika, 1 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so wird’s gemacht:

Die Erdäpfel waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. Die Schale bleibt dran. Die Erdäpfelstücke in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Die Erdäpfel abseihen und trocken tupfen. In einem kleinen Schüsserl alle Gewürze miteinander vermischen – inklusive Reismehl. Die Erdäpfel wieder in eine Schüssel geben, Olivenöl und Gewürzmischung drauf geben und gut vermischen.

Zubereitung im Airfryer: auf 160°C aufheizen, die Patatas bravas in den Gitterkorb geben und 14 min bei 160° braten. Dann die Temperatur auf 185°C erhöhen und für weitere 10 min braten. Das ist nur eine Zeitempfehlung, da ich nicht weiß, wie groß ihr euere Erdäpfelstücke schneidet. Meine waren ca. 2-3 cm groß. Einfach mal anstechen, dann merkt ihr, ob sie gar sind.

Zubereitung im Backofen: ist nur eine Empfehlung, da ich es noch nicht selbst getestet habe. Backofen auf 240° Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen, die Patatas darauf verteilen und für ca. 30 min kross backen. Nach 15 min (ca. Halbzeit) die Patatas wenden.

Während die Patatas dahin braten, noch geschwind ein Mojo verde und/oder Aioli zubereiten und schon kann gegessen werden!

Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie

 

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.