Sweet Friday! Schoko-Marillen-Blechkuchen

Wie Julia Child schon einst sagte: “ A party without cake is just a Meeting!“ 🙂 Anfang Juli hatte ein lieber Freund von mir seinen 30. Geburtstag und ist genauso ein Schokoholic wie ich. Daher war klar – ich brauch viel Schokolade! Da die Marillen auch schon Saison haben und ich Anfang Juli endlich österreichische in der Hand hatte, gab’s eine Blechkuchenversion, aber halt mit Schoko.

Gleich vorweg, da ich ein bisschen im Backstress war, hab ich genau zwei Fotos geschafft – im Rohzustand! Nichtsdestotrotz er war köstlich und wurde verschmaust. Wer Schoko nicht zu gern mag, wie Niki und ich, einfach hier entlang zum Marillen-Becher-Kuchen (in der „hellen“ Variante!).

Schoko-Marillen-Blechkuchen

Zutaten für 1 Form (ca. 27×27 cm):

120 g zerlassene Kochschokolade, 250 g glattes Mehl, 2 TL Kakao, 200 g Feinkristallzucker, 1 Pkg. Weinstein Backpulver, 4 Eier, 125 g zerlassene Butter, 125 ml flüssiges Schlagobers, ca. 400-500 g frische Marillen, eventuell Staubzucker zum Bestreuen oder Marillenmarmelade zum Aprikotieren

Und so schnell geht’s:

Das Backrohr auf 160°C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen. Die Marillen waschen, trocken tupfen, halbieren und entsteinen.

Eier und Zucker in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Dann die restlichen Zutaten dazu geben und alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Teigmasse in die Backform füllen und mit den Marillen belegen. Jetzt darf der Kuchen ins Rohr. Auf der mittleren Schiene bleibt er dort für ca. 50-60 Minuten (je nach  Backrohr!).

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob der Kuchen durchgebacken ist, einfach die Stäbchenprobe machen.

Verwendet ihr eher eine rechteckige Form, die nicht zu hoch ist (meine ist quadratisch und fast 5 cm hoch), reduziert sich die Backzeit!!! Also nach 35-40 Minuten mal kontrollieren.

Den fertigen Kuchen aus dem Rohr holen und auskühlen lassen. Wer möchte kann den Schoko-Marillenkuchen jetzt mit Staubzucker bestreuen oder mit einer leicht angewärmten Marillenmarmelade aprikotieren.

Gutes Gelingen & ein schönes Wochenende meine Lieben! Eure Julie