Reindling klein

Ein Kärntner Jungspund! Reindling alá Julie

Kärnten, dieses Bundesland ist mir wirklich ans Herz gewachsen! Zu verdanken hab ich das meiner Familie. Denn schon in jungen Jahren haben wir den Familienurlaub, so gut wie jedes Jahr, in Kärnten auf dem Bauernhof verbracht. Dort durften wir im Stall mithelfen, mit dem Traktor mit auf die Alm fahren, einfach unbeschwert Kind sein! 🙂 In dieser Zeit haben wir glaub ich auch alle Seen, die es um den Klopeiner See noch gibt kennengelernt. Und das Highlight jeden Urlaubs war der kulinarische Ausflug zum Magdalensberg ins Gipfelhaus. Das hat sich bei uns so eingeprägt, dass wir noch heute jedes Mal zum Essen hinfahren, wenn wir in der Gegend sind! 🙂

„Wenn ich den See seh, dann brauch ich kein Meer mehr!“

Reindling kleinGestern hab ich euch ja das Kärntner Urgestein – den Kärntner Reindling – vorgestellt. Um bei dem Thema alt und neu oder alt und jung zu bleiben, möchte ich euch heute meine Interpretation des Reindlings vorstellen!

Julie’s Reindling

Zutaten für 3 kleine Reindlinge (oder für 1 Rein):

Teig: 500 g glattes Mehl, 1 Würfel frische Germ, 50 g Staubzucker, 1 Prise Salz, 250 ml lauwarme Milch, 100 g weiche Butter, 1 Ei, 1 Eidotter

Fülle: 60 g zerlassene Butter, 200 g grob gehackte Pekannüsse, 120 g getrocknete Cranberries, viel Honig, ein bisschen Zimt, Butter für die Form, Staubzucker zum Bestreuen

Sonstiges: feuerfeste Formen – ich hab hier große WECK Gläser verwendet (á 500-700 ml),- meine Empfehlung greift eher zu Formen mit einer Füllmenge von 700 ml, dann geht euch nix über 🙂

Reindling kleinUnd so wird’s gemacht:

Die frische Germ in etwas lauwarmer Milch auflösen und gut verrühren. Dann mit den restlichen Zutaten für den Teig vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 7-10 Minuten kneten,- ich hab das meiner KitchenAid überlassen!

Den Teig mit ein bisschen Mehl bestauben und zugedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft für 45-60 Minuten gehen lassen.

Bevor wir mit dem Teig weitermachen, nicht auf das Ausbuttern der Formen vergessen! Den Teig in drei Teile teilen und einzelnd auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen,- ca. 0,5-1 cm dick. Den Teig dann großzügig mit der flüssigen Butter bestreichen – lasst aber insgesamt ca. 1 EL übrig! Honig großzügig am Teig verstreichen und mit ein bisschen Zimt, Pekannüssen und Cranberries bestreuen. Von der Längsseite eng aufrollen und zu einer kleinen Schnecke zusammenrollen. Die Teigschnecke vorsichtig in den Form setzen. Abdecken und nochmals für 15-20 Minuten aufgehen lassen. Inzwischen das Backrohr auf 170°C vorheizen.

Bevor die Reindlinge ins Backrohr wandern, werden die Oberflächen mit der restlichen flüssiger Butter bestrichen. Dann dürfen sie ins Backrohr. Auf der mittleren Schiene bleiben sie für ca. 35-45 Minuten (je nach Backrohr!). Falls sie euch zu schnell zu dunkel werden, die Oberfläche einfach mit Alufolie abdecken. Wenn sie goldbraun gebacken sind, sind sie fertig und dürfen heraus. Seid ihr euch nicht sicher, einfach die Stäbchenprobe machen. Bleibt am Stäbchen nichts mehr picken, ist der Reindling durchgebacken!

Tipp: Wenn ihr Glasformen verwendet, das Backrohrgitter beim Vorheizen zur Sicherheit herausnehmen und erst mit den Backformen ins Rohr schieben. So besteht nicht die Gefahr, dass euch die „kalten“ Formen auf dem heißen Gitter springen!

ReindlingDie kleinen Reindlinge in der Form ein bisschen auskühlen lassen. Entweder vorsichtig auf die Hand stürzen und auf einen Teller stellen oder im Glas servieren! So oder so die lauwarmen Reindlinge großzügig mit Staubzucker bestreuen!

Der Kärntner Reindling, ob „alt oder neu“ schmeckt am besten an dem Tag, an dem er gebacken wurde!

Viel Spaß beim Backen & noch einen schönen Nationalfeiertag! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s