apfel marmelade

Die süßen Seiten Wiens! Apfelstrudel mal anders!

Vor ein paar Wochen hab ich euch ja meine Birnen-Vanille-Marmelade vorgestellt, die ich aus „Fallobst“ gezaubert hab. Da hab ich euch ja schon verraten, dass ich mir auch was für die „Falläpfel“ ausgedacht habe! 🙂 Und da wir heute den zweiten Tag in Wien verbringen, was wäre da passender als ein frisch gebackener Apfelstrudel?! Sophie und ich hatten aber die Idee, das ein oder andere klassische Rezept/Gericht neu zu interpretieren. Den ersten Versuch möchte ich euch heute vorstellen! Ich hab den Apfelstrudel nämlich einfach mal in ein Glas gepackt und Marmelade draus gemacht! Die Aussage meine Schwester, als sie die Apfelstrudel-Marmelade auf einer Scheibe frischen Butterbrioche verkostet hat (inklusive Augenverdreher 🙂 ) „mmmhhhh das schmeckt, als würde ich den Apfelstrudel löffeln, ur lecker!“. Eine meiner stärksten Kritikerinnen, neben meiner besseren Hälfte, hat ihr OK gegeben! Puhhh nochmal gut gegangen 🙂 Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

apfel marmeladeJulie’s Apfelstrudel Marmelade

Zutaten für 9-10 Gläser á 200 ml:

1,5 kg Äpfel (geschält, entkernt & klein geschnitten), 750 g Gelierzucker 2:1, 1-2 EL Zimt, Saft einer 1/2 Zitrone, 1 Prise Kardamom, 7 Nelken, 1 Vanillezucker, Schuss Rum – zum Schluss dazu geben

apfel marmeladeUnd so wird’s gemacht:

Die vorbereiteten Äpfel mit den restlichen Zutaten vermischen und für 20 Minuten ziehen lassen. Bei niedriger Temperatur erhitzen. Nach dem ersten Mal aufkochen, eventuell noch pürieren, falls ihr kleinere Apfelstücke haben wollt. Danach bei mittlerer Hitze aufkochen und für 7-10 Minuten köcheln lassen. Kurz bevor es ans Abfüllen geht, kommt noch ein Schuss Rum dazu!

In saubere und sterile Gläser abfüllen und sofort verschließen. Auf den Kopf stellen und für 15 Minuten auskühlen lassen. Dann wieder umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

apfel marmeladeEine herrliche Frühstückskombi ist ein frisch gebackener Butterbrioche Toast mit dem „Apfelstrudel aus dem Glas“! 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie

 

Ein Gedanke zu “Die süßen Seiten Wiens! Apfelstrudel mal anders!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s