Homemade Ketchup!

Vor zweiJahren hab ich mit der selbstgemachten Tomatensauce angefangen, ein Jahr darauf (letztes Jahr) hab ich zum ersten Mal Ketchup ausprobiert. Und was soll ich euch sagen, es ist so gut angekommen, dass ich heuer schon ein bisschen früher angefangen hab einzukochen, um mehr produzieren zu können. Letztes Wochenende waren die ersten 10 kg Tomaten fällig 🙂 Gleichzeitig hab ich die Gelegenheit genutzt, um den Beitrag zu überarbeiten und neues Fotos zu machen!

Ich hab mir alle möglichen Rezepte zusammengesucht und hab schlussendlich aus drei Rezepten mein eigenes gemacht. Ketchup machen ist wirklich nicht schwierig. Das einzige was man braucht ist Zeit und ein bisschen Geduld! 🙂 Natürlich darf man das selbstgemachte Ketchup nicht mit dem gekauften vergleichen,- da ja keine zusätzlichen Bindungs- und Konservierungsmittel enthalten sind! Aber der Geschmack, ich sag’s euch, unvergleichlich! Da schmeckt man wirklich noch was drin ist! – 7. Oktober 2015 –

ketchup1Homemade Ketchup

Zutaten für ca. 1 Liter Ketchup:

3 kg Tomaten, 500 g Zwiebeln, 8 Knoblauchzehen, 1 große rote Paprikaschote, 180 g Stangensellerie, 230 g brauner Zucker, 2-3 Stängel frische Petersilie, 1-2 Stängel frischer Liebstöckel, 1 EL Salz, 1 TL Paprikapulver edelsüß, 1 großen Topf, 1 großes feines Sieb oder eine flotte Lotte, sterile & saubere Gläser oder Flaschen

Für den Gewürzsud: 250 ml Apfelessig (wenn möglich naturtrüb), 15 Nelken, 20 Pimentkörner, 1 große Zimtstange, 1 TL bunte Pfefferkörner, 1 TL Senfkörner, 2 Lorbeerblätter

Und so wird’s gemacht:

Vorweg einmal, nehmt euch wirklich Zeit!! Es köchelt eigentlich eh von alleine, aber man muss doch ab und zu danach schauen! Also so ca. 3 Stunden einplanen!

Zuerst geht’s an den Gewürzsud! Alle Zutaten für den Gewürzsud in einem kleinen Topf einmal aufkochen, abdecken und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Dann wird geschnipselt! 🙂 Tomaten waschen, Strunk herausschneiden, klein schneiden und in den Topf geben. Zwiebel schälen und grob würfeln, das gleiche macht ihr mit dem Knoblauch. Die Paprikaschote waschen, die Samen entfernen und würfelig schneiden. Stangensellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem frischen Petersil und Liebstöckel kommt alles in einen großen Topf. Dann darf das Gemüse 30 Minuten abgedeckt, bei mittlerer Hitze dahin köcheln, bis alles weich ist.

image

Wenn das Gemüse weich ist, geht’s an das Passieren. Das könnt ihr entweder mit Hilfe der flotten Lotte machen (feinstes Sieb verwenden) oder ihr schwingt den Stabmixer, püriert es und streicht die Gemüsemasse durch ein feines Sieb (geht fast schneller).

image

Den Topf (hier eignet sich ein großer weiter Topf sehr gut) dazwischen ein bisschen sauber machen,- einfach mit Wasser ausspülen und die jetzt entstandene Tomatensauce zurück in den Topf leeren. Bevor es weiter geht, wird jetzt der Gewürzsud abgeseiht. Der aromatisierte Essig kommt jetzt in die Tomatensauce, genauso wie der Zucker, das Salz und das Paprikapulver. Mit dem Schneebesen einmal gut verrühren und schon kann weiter gekocht werden.

Ja und jetzt ist die Geduld gefragt! 🙂 Die Sauce sollte leicht köcheln, bis sie sämig ist und die gewünschte Konsistenz hat. Wichtig ist, dass ihr immer wieder durchrührt!

ketchup2Hat das Ketchup die gewünschte Konsistenz, dann geht es auch schon an’s Abfüllen. Sofort verschließen und da es ja ein Weilchen halten soll, wird das Ketchup in den Gläsern noch sterilisiert. Wie das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen! Funktioniert auf die gleiche Weise, wie ich es beim Sirup gemacht hab!

Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Julie

 

7 Gedanken zu “Homemade Ketchup!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s