Neues Grillzubehör Part 1!

Sommerzeit ist Grillzeit! Und ich gestehe, ich bin ein Saucen-Tiger. Warum ich die BBQ Sauce nicht schon früher selbstgemacht hab, frag ich mich noch immer! 🙂 Aber nicht nur zum Grillen ist sie ein toller Begleiter, auch mit einem gschmackigen Pulled Pork Burger harmoniert sie super! Da schulde ich euch auch noch immer ein Rezept … aber es kommt ganz bald! Ich hab die nächsten paar Wochen ein paar Dinge nach hinten verschoben und andere wieder nach vor. Denn der Sommer ist jetzt, die Marillen Saison endet schon (darum gleich das Marillenchutney Rezept am Montag), die Paradeiser erröten schon … ich hab so einiges für euch in nächster Zeit! Viel neues, altes überarbeitet und neu fotografiert … es gibt also viel zu lesen für euch! 🙂 So und jetzt ab in die Küche mit euch!

BBQ SauceJulie’s BBQ Sauce mit Whiskey & Cola

Zutaten für ca. 200-230 ml:

2 EL Tomatenmark, 1 EL Ketchup, 2 EL Worchestersauce, 3 EL dunkler Balsamico, Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Chiliflocken (optional), 3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 60 g Rohrzucker, 80 ml Whiskey, 20 ml Cola, 1 TL Rauchsalz, 50 ml Wasser, Rauchsalz zum abschmecken

Und so schnell geht’s:

Als erstes benötigt ihr eine kleine Schüssel. In dieser vermischt ihr folgende Zutaten: Tomatenmark, Ketchup, Worchestersauce, Pfeffer, Chiliflocken und Knoblauch. Den Knoblauch schälen und durch die Knobipresse drücken. Gut miteinander vermischen und beiseite stellen.

Die restlichen Zutaten herrichten,- abwiegen und abmessen!

In einem Topf die Zwiebel mit dem Zucker karamellisieren. Das dauert ca. 2-3 Minuten. Dann mit Whiskey ablöschen und Balsamico, Cola & Wasser aufgießen.

Als nächstes kommt die „Ketchupmischung“ und das Rauchsalz dazu. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Den Topf weg von der Hitze nehmen und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Danach nochmals aufkochen und wieder bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Bei mir hat es ca. 5-7 Minuten gedauert, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hatte!

Die heiße Sauce in saubere & sterile Flaschen (oder Gläser) füllen. Auf den Kopf stellen und in dieser Position 10-15 Min. auskühlen lassen. Dann umdrehen und vollständig auskühlen lassen, bevor die Sauce in den Kühlschrank wandert. Dort haltet sie sich ca. 4 Wochen.

Ihr wollt gleich ein bisschen mehr einkochen und habt aber nicht so viel Platz im Kühlschrank? Dann lasst den Schritt mit dem „auf den Kopf stellen“ weg und sterilisiert die Flaschen im Backofen. Dann könnt ihr sie z.B. im Keller oder in der Speis lagern. Wie das geht, könnt ihr hier (im Rezept vom Kürbis-Chutney) nachlesen.

Braucht ihr noch mehr Grillzubehör? Wie wäre es dann z.B. mit einer Knoblauchbutter und als Alternative zu Brot mit Maisbrotmuffins als Beilage 🙂

Ich wünsch euch viel Spaß damit & lasst mich wissen, wie sie euch schmeckt! Eure Julie

2 Gedanken zu “Neues Grillzubehör Part 1!

  1. Xaver schreibt:

    Hallo,

    total coole Idee mit der Whiskey-Cola-Soße! Die schmeckt bestimmt richtig super! Werde mich am Wochenende mal dran geben, da das Wetter ja nochmal richtig toll werden soll, will ich da nämlich eh nochmal grillen. 😉

    Meinst du wirklich, dass sich die Soße nur 4 Wochen hält? Also vor allem mit Vakuum, dem Zucker und dem Balsamico (ich wusste gar nicht, dass der so krass haltbar macht: http://balsamico.org/balsamico_haltbarkeit.html )?

    Falls die Soße bei mir älter als vier Wochen werden sollte, melde ich mich einfach nochmal. 😀

    LG
    Xaver

    Gefällt mir

    • Julie's KochArt schreibt:

      Danke Xaver! Meine hält sich sogar wirklich schon länger als 4 Wochen im Kühlschrank! Bei der geöffneten Flasche muss man halt ein bisschen aufpassen. Wenn du aber gleich mehr machen möchtest, empfiehlt es sich die Flaschen dann im Wasserbad im Backrohr bei 100 Grad noch für Ca. 40 min zu sterilisieren. Dann brauchst du die Flaschen erst nach dem Öffnen in den Kühlschrank stellen!!! Bin gespannt auf dein Feedback! 🙂 Glg Julie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s