Endlich ist er da!

Ich war wirklich schon Spargel hungrig. Und als ich Samstag von einer lieben Freundin erfahren hab, dass „unser“ Spargelbauer des Vertrauens schon frischen knackigen Spargel vom Marchfeld aus Österreich hat, bin ich natürlich gleich hin und hab mir meine ersten 2 kg heimischen Spargels gesichert! 🙂 Einen Teil haben wir ganz klassisch gegessen, aus den „Resten“ entstand dann der heutige Beitrag! 🙂 Ach und noch was, das liebe Fräulein Hollandaise und ich standen uns leider nie sehr nahe. Sie machte einfach nicht das, was ich wollte. Doch dann kam Herr Mälzer als Mediator und hat mit seiner „Blitz-Hollandaise“ einen Schlichtungsversuch gestartet. Was soll ich sagen? Ich glaub Fräulein Hollandaise und ich werden noch Freundinnen 🙂

quiche mit spargelJulie’s Spargel-Quiche mit „Blitz-Hollandaise“

Zutaten für 1 Quiche und 2-3 Portionen Sauce Hollandaise:

Die Zutaten & Zubereitung für den Quiche Boden findet ihr hier!

Füllung: 1 Bund grüner Spargel, 1 Jungzwiebel, ca. 100 g Schwarzwälder Schinken, 1-2 Erdäpfel

Guss: 250 ml Schlagobers, 2 Eier, ca. 150 g geriebener Emmentaler, Salz, Pfeffer, Muskat, 3 TL Bärlauchpesto (optional) und eine Prise Würzfee (optional Bio Gemüsesuppen Pulver)

Hollandaise: 3 Eidotter (Größe M und zimmerwarm), Spritzer Zitronensaft, 165-170 g Butter, 1 EL Sauerrahm oder Creme fraiche

Und so wird’s gemacht:

Den Teig für die Quiche nach diesem Rezept zubereiten. Backrohr auf 180°C vorheizen.

Für die Füllung die Erdäpfel kochen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Enden des Spargels eventuell abschneiden,- je nachdem wie frisch er ist. Dickere Stängel halbieren und in einer beschichteten Pfanne mit ganz wenig Olivenöl anbraten. Auskühlen lassen. Jungzwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden. Schwarzwälder Schinken in Streifen schneiden.

In dieser Zeit hat der Quicheteig im Kühlschrank gerastet und kann weiterverarbeitet werden. Die Form ausbuttern und mit dem Teig auslegen. Jetzt wird die Quiche befüllt. Ich hab zuerst die Erdäpfelwürfel, den Jungzwiebel und die Schinkenstreifen auf dem Teig verteilt. Dann kam der Spargel darüber.

spargelquicheFür den Guss einfach alle Zutaten bis auf den Emmentaler gut miteinander verrühren. Den Guss gleichmäßig über der Füllung verteilen. Zuletzt wird noch mit Emmentaler bestreut und schon darf die Quiche ins Backrohr.

spargel quicheDort bleibt sie auf der mittleren Schiene für ca. 40-45 Minuten. Wenn euch die Oberfläche zu schnell dunkel werden sollte, dann deckt diese einfach mit Alufolie ab!

Jetzt heißt es „Bitte Warten“! 🙂 Mit der Blitz-Hollandaise wartet noch, bis die Quiche fertig ist, denn dann ist sie noch lauwarm. Keine Angst, die geht wirklich schnell und die Quiche braucht nach dem Backen eh ein paar Minuten Zeit um sich zu setzen.

Ist die Quiche fertig, dann dreht das Backrohr ab, macht einen Spalt auf und lasst sie im Backrohr noch rasten. Jetzt geht’s an die Hollandaise. In einem kleinen Topf die Butter zerlassen (muss flüssig sein). Die Eidotter mit einem Spritzer Zitronensaft in ein höheres Gefäß (Stabmixer-Becher) geben und mit dem Pürierstab aufmixen. Die zerlassene Butter langsam einfließen lassen und immer brav weiter mixen. Hat die Hollandaise eine schöne cremige Konsistenz, kommen noch 1 EL Sauerrahm oder Creme fraiche, Salz und Pfeffer dazu. Nochmals gut durch mixen und schon kann angerichtet werden!

 Herzlichen Willkommen lieber Spargel! Ich freu mich auf eine schöne Zeit mit dir! 🙂

Eure Julie

2 Gedanken zu “Endlich ist er da!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s