#burgerweek#crunchy#fishburger

Wie gestern schon verraten, wird’s heute fischig 🙂 Der Crunchy Fish Burger ist eigentlich durch’s Reste verwerten entstanden. Denn Burger Buns wie auch Fischfilets waren noch im Tiefkühler. Die Zutaten für die Remoulade Sauce waren auch noch im Kühlschrank vorrätig, ein halber Salat hier und ein paar Erdäpfeln da. Fertig war das Abendessen!

imageCrunchy Fish Burger

Zutaten für 2 Personen:

Burger: 2 Burger Buns, 2 Heilbutt Filets, 1 Ei, 1-2 Handvoll Cornflakes, Mehl, Salz, smoked Paprika, etwas Zitronensaft, Salatblätter

Dollarchips: 3-4 große Erdäpfel, 3 EL Olivenöl, 1 TL smoked Paprika, 1 TL getrockneter Rosmarin, 1 TL Curry scharf

Und so wird’s gemacht:

Burger Buns und Heilbutt Filets aus dem Tiefkühler nehmen und vollständig auftauen lassen.

Die Dollarchips hab ich wieder im Airfryer zubereitet,- werden aber auch lecker, wenn ihr sie im Backrohr zubereitet. Dafür die Erdäpfel gut waschen (Schale hab ich dran lassen), in 5 mm dicke Scheiben schneiden und für eine halbe Stunde in kaltes Wasser legen. Wasser abseihen, die Erdäpfelscheiben trocken tupfen und in eine Schüssel geben. In einem kleinen Schüsserl Öl mit den Gewürzen verrühren und über die Erdäpfelscheiben gießen. Mit den Händen gut vermischen, so dass alle Scheiben benetzt sind.

Zubereitung im Airfryer: Erdäpfelscheiben in den Gitterkorb des Airfryers geben,- 16 Minuten bei 160°C und dann weitere 10 Min. bei 180°C.

Zubereitung im Backrohr: Erdäpfelscheiben auf einem Backblech mit Backpapier verteilen, im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 30 Min. backen, bis sie knusprig braun sind.

Weiter geht’s mit dem Fischfilet. Die Heilbutt Filets salzen und mit Zitronensaft säuern. Für die Panier Mehl mit Salz und Smoked Paprika vermischen, ein Ei versprudeln und die Cornflakes grob zerstossen. Die Reihenfolge beim Panieren: Mehl – Ei – Cornflakes.

In einer Pfanne ein bisschen mehr Öl erhitzen, auf mittlere Temperatur zurück drehen, die panierten Filets einlegen und auf beiden Seiten goldbraun braten. Immer wieder wenden und nicht erschrecken, die Panier mit Cornflakes wird ein bisschen dunkler! Ich muss auch dazu sagen, dass meine Heilbutt Filets ziemlich dick waren,- vielleicht darauf beim Einkauf ein bisschen achten, dass ihr dünnere Filets nehmt, die brauchen dann nicht so lange, bis sie gar sind! ODER 🙂 Ihr bratet sie von beiden Seiten goldbraun und legt sie dann noch bei ca. 120°C für 10 Min. zum Rasten ins Backrohr.

Da ich keinen Toaster habe, hab ich die aufgeschnittenen Burger Buns einfach in einer beschichteten Pfanne ohne Fett getoastet.

Und wenn das alles getan ist, heißt es nur noch anrichten! Die getoasteten Burger Buns mit Salat belegen, Fischfilet drauf, etwas Remouladesauce auf das Fischfilet … fertig! Dazu gibt’s Dollarchips aus dem Airfryer oder aus dem Backrohr.

Lasst es euch schmecken! Bis morgen, eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s