#burgerweek#currymayo#süßkartoffel fries

Zu jedem guten Burger gehört auch eine gute Sauce bzw. Dip. Entweder gleich in den Burger hinein oder zu den Pommes/Fritten/Wedges dazu. Findet ihr nicht? Ich mag Ketchup sehr, aber immer nur Ketchup? Um ein bisschen Abwechslung hineinzubringen, hab ich heute eine selbstgemachte Curry Mayonnaise für euch. Und als Alternative zu den „normalen“ Pommes gibt’s heute Süßkartoffel Fries.

Curry Mayonnaise

Zutaten für ca. 4 Personen:

Mayo Basis: 2 Eidotter, 180-200 ml Sonnenblumenöl, 1 TL Dijon Senf, 1/2 TL  Honig, 1 TL Zitronensaft, Prise Salz, 1 EL weißer Balsamico Essig (ergibt 200 g frische Mayonnaise)

Curry Mayo: 100 g Sauerrahm, 3-4 EL Marillenmarmelade, 1-2 EL weißer Balsamico Essig, 1-2 TL Zucker (je nach dem, wie süß die Marmelade ist), 4-5 TL Curry, Salz, Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Wichtig für die Mayonnaise Herstellung ist, dass ALLE Zutaten Zimmertemperatur haben!

Für unsere Curry Mayo müssen wir zuerst eine klassische Mayonnaise zubereiten. Hierfür werden in einem kleinen Schüsserl die Eidotter, Senf, Honig, Essig und Salz gut miteinander versprudelt.

Jetzt gibt es zwei Varianten: die anstrengende Variante mit dem Schneebesen oder die schnelle und leichtere Variante mit dem Stabmixer! Ich hab mich dieses Mal über die Stabmixer Variante drüber getraut, da ich bis jetzt immer ein bisschen skeptisch war, aber ich sag’s euch, nie wieder anders! Eine frische Mayonnaise ist ruck zuck in 2 Minuten fertig und man braucht weniger Öl dazu.

Die versprudelte Eidottermsichung in ein höheres Gefäß füllen (am besten in den „Stabmixer-Becher“) und das Öl in einem Kännchen vorbereiten. Den Stabmixer auf der schwachen Stufe einschalten und zu Beginn das Öl (ca. die Hälfte) langsam dazu gießen. Gute vermixen und dann den Rest dazu gießen. Schreckt euch nicht, die Mayonnaise wird recht schnell fest!

moyonnaisecurry sauce mit mayoIn eine Schüssel umfüllen und mit dem Schneebesen nochmals glatt rühren, so dass auch wirklich das gesamte Öl gut verrührt ist. Danach alle Zutaten für die Curry Mayo dazu geben, gut verrühren, abschmecken und für 15-20 Min. abgedeckt kühl stellen. Und schon ist die frisch gemachte Curry Mayonnaise fertig! Im Kühlschrank haltet sich diese ca. 1-2 Tage.

imageSüßkartoffel Fries aus dem Airfryer

Zutaten für ca. 2-3 Portionen:

2 große Süßkartoffeln, 1-2 EL Olivenöl,- gesalzen wird nachher!

Vorbereitung:

Süßkartoffeln schälen, in gleich große Stifte schneiden und für 30 Min. in kaltes Wasser legen. Wasser abseihen und die Süßkartoffeln trocken tupfen. In eine Schüssel geben und 1-2 EL Olivenöl dazugeben, gut durchmischen – so dass alle Kartoffelstücke mit Öl benetzt sind.

Ich hab meine Süßkartoffel Fries im Airfryer zubereitet. Wenn ihr diesen auch zuhause habt werden sie so zubereitet: 18 min bei 160°C und dann weitere 12 min bei 180°C. Da aber natürlich nicht jeder einen Airfryer zu Hause stehen hat, hab ich hier noch ein weiteres tolles Rezept von Sophie von Lovely für euch! Sophie’s Süßkartoffel Pommes werden im Backrohr zubereitet!

Viel Spaß damit! Ihr wollt wissen, was als nächstes kommt? Ich verrate nur soviel … es wird fischig! 🙂

Eure Julie

 

Ein Gedanke zu “#burgerweek#currymayo#süßkartoffel fries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s