beitragsbild rostbraten

Schnell aufgetischt!

Für das heutige Rezept braucht ihr nicht viel Zeit in der Küche einplanen. Schließlich heißt es ja schnell aufgetischt! Ein, zwei Stück gutes Rindfleisch, ein paar Süßkartoffeln und frische Kräuter. Ein paar Reste aus dem Kühlschrank – simsalabim fertig ist das Abendessen! 🙂

Süßkartoffelgemüse mit kurz gebratenem Rostbraten

Zutaten für ca. 3 Portionen:

2 Süßkartoffeln, 2 speckige (festkochende) Kartoffeln, 1 kleine Zwiebel, 2 Scheiben Rostbraten, frische Kräuter (Petersilie, Thymian, Majoran – was grad da ist), Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Würzfee, 2 EL Creme fraiche, Schuss Weißwein, 1-2 EL Schlagobers, ca. 100 ml Wasser, Vincotto zum Beträufeln

Und so schnell geht’s:

Backrohr auf 100°C vorheizen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Süßkartoffeln, wie auch die speckigen Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel und beide Sorten Kartoffelwürfel darin leicht anrösten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und mit Wasser aufgießen! Leicht mit Salz und Pfeffer würzen, Deckel drauf und ca. 10-15 Min. dünsten lassen. Inzwischen könnt ihr die Kräuter hacken.

In einer Pfanne etwas Öl oder Butterschmalz erhitzen und den Rostbraten von beiden Seiten ca. 2 Min. anbraten. Mit einem Stück Alufolie abdecken und ins Backrohr zum Rasten stellen.

Wenn die Kartoffelwürfel die gewünschte Konsistenz haben (bissfest-weich), kommt nur noch das Schlagobers und das Creme fraiche dazu. Temperatur zurückdrehen. Mit Zitronensaft, frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Würzfee (optional Bio Gemüse Suppenpulver) abschmecken.

Rostbraten in schräge Scheiben schneiden. Süßkartoffelgemüse auf dem Teller anrichten, Die Rostbratenstreifen drauf legen, mit ein bisschen frischen Thymian garnieren. Zuletzt hab ich noch ein bisschen Vincotto über die Steakstreifen und das Süßkartoffelgemüse geträufelt.

 

Alles Liebe, eure Julie