Und plötzlich steht die Familie vor der Tür! :-)

Wer kennt das nicht, es klopft an der Tür und überraschender Besuch steht vor der Tür oder meldet sich eine Stunde vorher telefonisch an. Ich bin da Gott sei Dank mittlerweile gut ausgerüstet, was meine Vorräte angeht. Mehl, Zucker, Eier, Joghurt, Öl und irgendein Obst ist immer zu Hause! 🙂

Und so entstand auch mein Marillen-Becher-Kuchen, den ich heute für euch habe. Für meinen Mohn-Becher-Kuchen war zu wenig zu Hause und der Mohn war auch alle … daher hab ich einfach ein bisschen umdisponiert, die Menge halbiert, Mohn durch Nüsse ausgetauscht und da ich diesen Kuchen in meiner Sommerpause gebacken habe, waren auch frische Marillen vorrätig. Aber ihr könnt natürlich auch Marillen aus der Dose nehmen oder vielleicht sind ja auch noch welche im Tiefkühler? Aber hier könnt ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen! Auch mit Äpfeln und Birnen schmeckt der Kuchen sicher super, da diese Früchte herrlich mit Nüssen harmonieren!

IMG_5582

Marillen-Becher-Kuchen

Zutaten für ein kleines Blech (30×30):

1 Becher Joghurt 3,6%, 1 Becher gemahlene Haselnüsse, 1 Becher Kristallzucker, 1 Becher Mehl, 2 Eier, 1 Vanillezucker, 1/2 Päckchen Backpulver, 1/2 Becher Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, ca. 9-10 Stück Marillen (18-20 Hälften)

Und so schnell geht’s:

Als erstes das Backrohr auf 180°C vorheizen. Und ein kleine Backform mit Backpapier auslegen. Marillen waschen, halbieren und Kern entfernen.

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren und in die Backform geben und glatt streichen. Dann nur noch mit Marillen belegen und schon geht’s ins Backrohr. Dort bleibt der Kuchen für ca. 30-35 Minuten und schon ist er fertig!

Auskühlen lassen und nach Wunsch mit Staubzucker bestreuen und schon kann gejausnet werden!

Viel Spaß damit! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s