Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir! :-)

Wenn an Martini Nebel sind, wird der Winter meist gelind. Ist Martini klar und rein, bricht der Winter recht bald herein. Hat Martini einen weißen Bart, wird der Winter lang und hart. Wenn die Martinsgänse auf dem Eise geh’n, muss das Christkind im Schmutze steh’n.

(Bauernregel zum Hl.Martinstag)

Wer kennt das Lied aus seiner Kindheit nicht?! 🙂 Heute werden wieder viele Kinder mit ihren Laternen durch die Straßen ziehen. Und zum Martinstag darf natürlich auch das Martini-Gansl nicht fehlen. Wir sind dieses Jahr nicht essen gegangen, sondern ich hab uns die Variante Martini-Gansl for two zu Hause zubereitet 🙂

Ich hab mich riesig gefreut, als ich beim Fleischer confierte Gänsekeulen bekommen habe,- die sind vorgegart und im eigenen Fett eingeschweißt, da eine ganze Gans für uns wirklich ein bisschen viel gewesen wäre. Dazu gab’s klassisch selbstgemachte Erdäpfelknödel und ausnahmsweise ein gekauftes Rotkraut aus dem Tiefkühler, was ich ordentlich aufgepimpt habe 🙂

image

Martini-Gansl mit Erdäpfelknödel & Rotkraut

Zutaten für 2 Personen:

Gänsekeulen: 2 confierte Gänsekeulen, 1-2 TL Honig

Rotkraut: ca. 400 g Rotkraut TK, 3 TL Apfelmus, 2 EL Preiselbeeren, 100 g kochfertige Maroni, 4 EL roter Portwein, Salz, Pfeffer

Zubehör: Preiselbeermarmelade so viel man braucht zum Essen 🙂

Und zum Rezept für die Erdäpfelknödel geht’s hier!

 Und so wird’s gemacht:image

Erdäpfelknödel laut Rezept zubereiten! Da das Rezept für 4 Portionen ist, bleiben vielleicht ein paar Knödel übrig, da aus der Teigmasse ca. 8 Knödel herauskommen. Man kann sie auch ungekocht super einfrieren!

Backrohr auf 160°C vorheizen. Die confierten Gänsekeulen aus der Folie nehmen und mit dem Fett aus der Packung in eine feuerfeste Form geben.

Die Gänsekeulen brauchen ca. 1 Stunde im Backrohr. Die ersten 45 Minuten bei ca. 160°C garen. In den letzten  15-20 Minuten die Temperatur auf 180-200°C erhöhen, dass die Haut schön knusprig wird. Wenn ihr die Haut zum Schluss hin noch mit ein bisschen Honig einstreicht oder mit dem Bratfett übergießt, wird die Haut besonders knusprig und gut! 🙂

Das Rotkraut langsam auftauen lassen. Die restlichen Zutaten zum Aufpimpen dazu geben und langsam erwärmen.

Und wenn alles fertig ist, heißt es nur noch anrichten! Unser Martini Dinner for two war ein Gaumenschmaus!

Ich wünsch euch ein schönes Laternenfest! Eure Julie

2 Gedanken zu “Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s