New York Cooking Week meets Freitags-Muffin-Special

Ich bin ja der Meinung, wenn man schon in New York ist, ist ein Besuch in der Magnolia Bakery Pflicht! Eigentlich hatten wir sie gar nicht auf unseren „Tagesplan“, doch dann sind wir daran vorbei gelaufen und Zeit für ein Jauserl war auch 🙂 Also nix wie rein! Wir mussten nicht einmal lang anstehen, was einerseits super war, andererseits die Entscheidung „und was nehmen wir?“ musste jetzt schnell getroffen werden 🙂 Wir haben uns für einen Klassiker entschieden. Einen Schokolade- und einen Vanillecupcake. Mit unserem Schachterl in der Hand, ganz vorsichtig natürlich, gingen wir in den nächsten Park. Dort hat schon ein freies Tischlein in der Sonne auf uns gewartet und dann … Schachterl öffnen und genießen! 🙂

IMG_5061

 

IMG_5060

Cupcakes aus der Magnolia Bakery

Und da heute Freitag ist, mein Special-Muffin-Day, hab ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie ich ihn mit der New York Cooking Week verbinden kann. Ich glaub ich hab etwas Leckeres gefunden. Den amerikanischen Einfluss kann dieser Muffin bzw. Cupcake nicht abstreiten 🙂 Ich weiß, ich weiß die Erdnussbutter kommt bei den Amis glaub ich am Liebsten in jede Art von Sandwich. Ich hab mich mal über eine andere Variante drüber getraut! Ich war zuerst ein bisschen skeptisch, doch das Ergebnis kann sich echt essen lassen! 🙂

 Peanutbutter-Muffins/Cupcakes

Zutaten für 12 Stück:

50 g geröstete & gesalzene Erdnüsse, 50 g Kochschokolade, 250 glattes Mehl, 100 g weiche Butter, 2 TL Backpulver, 100 g brauner Zucker, 1 Eier, 1 Prise Zimt, 1 TL Vanilleextrakt, 80 g Erdnussbutter „crunchy“, 250 g Buttermilch, 12 Stück Muffinförmchen

image

Und so wird’s gemacht:

Bei mir ist dieser Schritt schon zur Routine geworden,- bevor ich mit irgendwas beginne, wird das Backrohr auf 180°C vorgeheizt. Dann kommen noch die Papierförmchen in die Mulden vom Muffinblech und schon kann es los gehen!

Die Erdnüsse und die Kochschokolade grob hacken und beiseite stellen. Mehl und Backpulver vermischen.

Die Butter wird mit dem Mixer ein bisschen aufgeschlagen, so dass sie eine cremige Konsistenz bekommt,- dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Dann nacheinander die Eier einrühren, die Erdnussbutter, Zimt und Vanilleextrakt dazumischen und zuletzt kommt die Buttermilch dazu.

Jetzt könnt ihr den Mixer weglegen und gegen einen Kochlöffel oder einen Esslöffel austauschen! Mit diesem die Mehlmischung, die Schokolade und die Erdnüsse zügig unterheben.

Den Teig in die Förmchen füllen und ihr wisst, nicht trödeln, denn das Backpulver arbeitet schon und wir wollen ja, dass unsere Muffins schön aufgehen! Ins Backrohr schieben (Mitte) und dort dürfen sie dann auch für ca. 20-25 Minuten bleiben! Wenn die Muffins fertig sind, das Blech aus dem Backrohr nehmen, ca. 5 Minuten warten und dann die Muffins aus den Mulden nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 image

Für diejenigen von euch, die aus den Muffins jetzt Cupcakes zaubern möchten, hab ich jetzt noch ein „gscheites“ Topping 🙂

Zutaten für das Topping für 12 Cupcakes:

300 g Frischkäse, 50 g weiche Butter, 100 g Erdnussbutter „crunchy“, 80 g Staubzucker, 1 TL Kakaopulver, 1 TL Vanilleextrakt und ein paar Erdnüsse zum Dekorieren

image

Und so geht’s:

Die weiche Butter mit dem Mixer cremig aufschlagen, dann die restlichen Zutaten dazugeben und gut vermischen. Die Creme für mind. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen, dass sie anziehen kann und wieder fest wird! Funktioniert auch super, wenn ihr das Topping am Vortag zubereitet! Die Creme in einen Spritzsack füllen und auf den Peanutmuffins verteilen!

Bis zum Vernaschen sind die Peanut-Cupcakes im Kühlschrank gut aufgehoben! Have fun & good luck! xoxo, Julie

IMG_5285

Miss Liberty 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s