Das grüne Gold! Teil 2

Am Dienstag gab’s den ersten „Streich“ meiner Bärlauchernte und der zweite folgt zugleich! Ich hatte Zeit, wollte was Neues ausprobieren, der Backofen war sowieso seit der Früh in Betrieb, da der Karsamstag mein „Osterbacktag“ war,- daher entschied ich mich noch ein Brot dazwischen zu schieben 🙂 Und mein Ergebnis: ein Bärlauch Ciabatta!

image

Bärlauch-Ciabatta

Zutaten für 4 Brote (ca. à 250 g):

Für den Sauerteig: 50 g Weizenmehl (Type 1050), 5 g Roggensauerteig (Trockenprodukt aus dem Reformhaus), 50 ml Wasser

Für den Brotteig: 3 handvoll Bärlauch (100-120 g), 10 g Hefe (ca. 1/4 Würfel), 275 ml Wasser, 500 g glattes Weizenmehl, 2 TL Salz, 3 EL gutes Olivenöl, Olivenöl für die Teigschüssel und zum Bestreichen, Mehl zum Arbeiten und Backpapier für das Blech

image

Die Anleitung für die Zubereitung und fürs Backen findet ihr hier,- im Rezept für das Tomaten-Basilikum Ciabatta.

Ich habe mich diesmal für 4 kleine Brote entschieden, da ich einen Teil eingefroren habe. Das Originalrezept ist für 2 Brote à 500 g.

Daher habe ich natürlich auch die Backzeit ein bisschen verkürzt,- auf 25 Min.! Aber ihr braucht eigentlich nur auf die Backfarbe achten,- wenn sie goldbraun gebacken sind und ein bisschen hohl klingen, wenn man auf das Brot klopft, sind sie fertig! Die fertigen Brote, d.h. wenn sie noch heiß sind, mit gutem Olivenöl bestreichen und auskühlen lassen!

image

Viel Spaß beim Ausprobieren und genießt den Duft des Frühlings in eurer Küche! 🙂 Eure Julie

2 Gedanken zu “Das grüne Gold! Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s