Wenn’s mal wieder schnell gehen soll :-)

Wer kennt das nicht, man kommt nach der Arbeit nach Hause, hat keine Ahnung was man kochen soll und dann soll es am besten ruck zuck fertig sein. Also mir geht es ab und zu so, trotz meiner vielen Rezepte, die ich noch ausprobieren will oder im Kopf hab 🙂 Mein heutiges Rezept ist ziemlich flott gekocht und bringt ein bisschen das Flair der Hausmannskost zurück in die Küche! Gekocht wird heute: Erdäpfellaibchen mit Geselchtem und Bergkäse. Wer von euch die vegetarische Variante bevorzugt, lässt das Fleisch einfach weg,- et voilà! Das Abendessen kann serviert werden!

image

 

Erdäpfellaibchen mit Geselchtem und Bergkäse

Zutaten für 4 Portionen:

600 g mehlige Erdäpfel (Kartoffel), 1 Zwiebel, 40 g Butter, 200 g Geselchtes, 100-150 g Bergkäse (bei der vegetarischen Variante ca. 250 g), 1/2 Bund frische Petersilie, 50 g Grieß, 30 g glattes Mehl, Salz, Pfeffer und eine Prise frisch geriebene Muskatnuss, 2 Eier, Semmelbrösel zum Formen und Öl für die Pfanne

Und so schnell geht’s:

Die Erdäpfel in Salzwasser weich kochen, schälen und noch warm durch die Erdäpfelpresse drücken.

Während die Erdäpfel kochen: Zwiebel schälen und fein würfelig schneiden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Das Geselchte wird ebenfalls in kleine Würfel geschnitten und der Bergkäse mit einer Küchenreibe grob gerieben.

Zwiebel und Geselchtes in einer Pfanne mit der Butter goldbraun rösten. Schreckt euch nicht, es ist absichtlich ein bisschen mehr Butter,- wird gleich für die Erdäpfelmasse verwendet!

Jetzt alle restlichen Zutaten zu den gepressten Erdäpfeln geben, abschmecken und zu einem nicht zu festen Teig verarbeiten. Den Teig in 8 Stücke teilen, Kugeln formen, in den Semmelbröseln wälzen und ein bisschen flach drücken, so dass Laibchen entstehen.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen, die Laibchen einlegen und auf beiden Seiten goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und schnell anrichten und Mahlzeit! 🙂

image

Bei mir hat’s als „Beilage“ einen grünen Blattsalat und einen Schnittlauchsauce gegeben!

Lasst es euch schmecken! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s