Müsli und Brot vereinen sich! :-)

Müsli oder Brot zum Frühstück? Mit meinem heutigen Rezept braucht ihr euch nicht entscheiden 🙂 Heute vereinen sich die beiden zu einem saftigen Müslibrot! Ich war zuerst ein bisschen skeptisch, wie ich das Rezept gelesen habe, aber das Ergebnis war köstlich. Mit ein bisschen Topfen und Honig bestrichen war es ein herrliches und vor allem sättigendes Frühstück! Probiert es selbst, ihr werdet begeistert sein!

image

Müslibrot

Zutaten für 3 kleine Brote á 450g:

Für die Einlage: 100 ml Wasser, 35 g Sonnenblumenkerne, 35 g Kürbiskerne, 30 g Leinsamen, 2 mittelgroße Äpfel (ca. 500 g), 200 g getrocknete Cranberries oder wer mag Rosinen

Für den Teig: 20 g frische Germ (ca. 1/2 Würfel), 300 ml Wasser, 100 g flüssiger Sauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel), 350 g Weizenmehl (Type 550),    150 g Roggenmehl (Type 1150), 15 g Salz (ca. 1 EL)

Und sonst noch: Mehl zum Arbeiten, kernige Haferflocken zum Wälzen, Staubzucker zum Bestreuen, Backpapier für das Backblech

Und so wird’s gemacht:

Der Schritt der am längsten dauert, ist das Quellen lassen der Kerne und Samen! Dafür müsst ihr 100 ml Wasser erhitzen und die Sonnenblumen- und Kürbiskerne, wie auch den Leinsamen in einer Schüssel damit übergießen, abdecken und 2-3 Stunden quellen lassen.

Die Äpfel werden gewaschen, geviertelt und ohne Kerngehäuse, aber mit Schale in feine Spalten geschnitten! Macht das am besten aber erst, wenn ihr wirklich mit dem Teig beginnt, da euch die Äpfel sonst braun werden!

Für den Teig die frische Germ in einer Schüssel mit 300 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit dem Sauerteig mischen. Beide Mehlsorten und die gequellte Körnermischung dazugeben und erst zum Schluss das Salz hinzufügen. Alles gut unterarbeiten und den Teig 8-10 Minuten in der Küchenmaschine (4 Min. langsam, 4 Min. schnell) oder von Hand kneten. Zuletzt werden die Apfelstücken und Cranberries vorsichtig untergearbeitet.

Den fertigen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und abgedeckt 20-25 Minuten gehen lassen. Dabei zwischendurch den Teig einmal flach drücken und die Ränder nach innen einschlagen, so dass ein runder Laib ensteht.

Den gegangenen Teig in 3 Teile teilen und die Stücke zu ovalen Laiben formen. Mit einem Backpinsel werden die Laibe jetzt mit Wasser bestrichen und dann in den Haferflocken gewälzt. Zum Schluss mit Staubzucker von allen Seiten bestäuben und auf das Backblech mit Backpapier legen. Hier drauf achten, dass ein bisschen Platz zwischen den Broten ist! Nochmal für 20-25 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Inzwischen das Backrohr auf 220°C vorheizen und ein mit Wasser benetztes Backblech miterhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Backblech herausnehmen und die Brote in das heiße Rohr, mittleren Schiene, schieben und 10 Minuten anbacken. Dann die Temperatur auf 210°C reduzieren und die Brote weitere 25-30 Minuten fertig backen.

image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche und genießt euer Frühstück! 🙂 Eure Julie

3 Gedanken zu “Müsli und Brot vereinen sich! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s