Ein Österreicher mit ungarischen Wurzeln :-)

Österreichische Klassiker sind aus meiner Küche nicht mehr weg zu denken! Mein heutiger Küchengast,- ein Österreicher mit ungarischen Wurzeln, der zu Tisch bittet 🙂

image

Paprikahendl mit Nockerl

Zutaten für 4 Portionen:

1-1,5 kg Hühnerfleisch (Brust, Keulen, Haxen – entscheidet selbst!), 1 großer Zwiebel, ca. 3 EL Öl, 1-2 EL Tomatenmark, 2 EL Paprikapulver edelsüß, ca. 1/2 Liter Hühnersuppe, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2-3 EL Creme fraiche oder Sauerrahm, 1 TL Maizena und wer will ein bisschen Majoran

Und so wird’s gemacht:

Zwiebel schälen und fein würfelig schneiden. Hühnerfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Öl erhitzen und das Hühnerfleisch darin kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und dann wieder aus der Pfanne nehmen.

Im restlichen Öl den Zwiebel glasig anschwitzen. Das Tomatenmark und das Paprikapulver dazuzugeben. Kurz anrösten und mit Hühnersuppe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und wer mag mit Majoran würzen. Das Hühnerfleisch in den Paprikasaft geben und ca. 20-30 Minuten dünsten, bis die Hühnerstücke gar sind. Wichtig ist, dass die Hühnerstücke mit genug Flüssigkeit bedeckt sind und vergesst nicht ab und zu umzurühren!

Sobald das Hühnerfleisch durch sind, aus dem Saft herausnehmen. Dann den Topf vom Herd nehmen und Crème fraiche mit dem Maizena glatt rühren und die Sauce damit binden. Das Fleisch zurück in die Sauce geben, nochmal kurz erhitzen und zusammen mit den Nockerln anrichten.

Das Rezept für die Nockerl findet ihr hier!

Mahlzeit! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s