Backe, backe Brot!

Endlich war er wieder da,- der Duft von frisch gebackenem Brot! Ich hab mich gleich an ein Tomaten-Basilikum-Ciabatta rangetraut und es war herrlich! Ich hätte am Liebsten gleich beide aufgegessen!

image

Tomaten-Basilikum-Ciabatta

Zutaten für 2 Brote (à 500 g):

Für den Weizensauerteig: 50 g Weizenmehl (Type 1050), 5 g Roggensauerteig (Trockenprodukt aus dem Reformhaus), 50 ml Wasser

Für den Brotteig: 250 g getrocknete Tomaten in Öl, 3 Bund Basilikum, 10 g Hefe (ca. 1/4 Würfel), 275 ml Wasser, 500 g Weizenmehl (Type 550), 10 g Salz (ca. 2 TL), 3 EL Olivenöl, Olivenöl für die Teigschüssel, Mehl zum Arbeiten und Backpapier für das Blech

Und so wird’s gemacht:

Am Vortag für den Roggensauerteig Mehl und Sauerteig gut mit dem Wasser vermischen. Abgedeckt 15-20 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Am nächsten Tag die getrockneten Tomaten abtropfen lassen (das Öl auffangen) und in feine Streifen schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter fein schneiden.

Für den Brotteig die Hefe in einer Schüssel mit lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Salz, den selbstangesetzten Sauerteig und zum Schluss das Olivenöl hinzufügen und alles gut unterarbeiten. Den Teig 10 Min. in der Küchenmaschine (3 Min. langsam, 7 Min. auf schneller Stufe) oder mit den Händen gut durchkneten. Erst zum Schluss vorsichtig Tomaten- und Basilikumstreifen unterarbeiten.

Eine große Schüssel mit Olivenöl ausstreichen und den Teig darin 1-1,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den fertig aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, halbieren und länglich bzw. spiralförmig formen. Die Teigstücke auf ein Blech mit Backpapier legen und noch einmal abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Min. ruhen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 250°C vorheizen,- dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das heiße Blech herausnehmen, die Brote in den heißen Ofen (mittlere Schiene) schieben und die Temperatur auf 220°C reduzieren. Die Brote ca. 30 Min. goldbraun backen. Noch heiß mit dem aufgefangenen Tomatenöl bestreichen. (Wenn ihr ein Brot davon einfrieren wollt, dann würde ich das Bestreichen mit dem Öl weglassen!)

Es gibt auch eine nette zweite Variante, die ich aber noch nicht auspropiert habe.

Variante 2: Aus dem gleichen Teig könnt ihr auch kleine Focacciafladen backen. Einfach kleine Teigkugeln formen und diese zu dünnen Fladen ausrollen,- ca. 10 cm Durchmesser. Diese ca. 15 Min. knusprig backen, mit Tomatenöl bestreichen und mit Meersalz bestreuen!

Lasst euch nicht abschrecken,- es klingt zwar ein bisschen kompliziert, ist aber wirklich einfach! Der Geschmack belohnt euch!

Eure Julie

4 Gedanken zu “Backe, backe Brot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s