Thanksgiving – Süßkartoffelpüree mit Brotcrumble

Diese Woche dreht sich alles um mein Dinner mit „dem Vogel“ in der Hauptrolle 🙂 Nur der alleine macht ja kein ganzes Dinner aus… ganz ehrlich gesagt, hat der Star des Abends die geringste Arbeit gemacht! Doch bevor dieser seinen Auftritt hat, folgen heute die zwei letzten Beilagen mit den Hauptzutaten Süßkartoffeln und Semmelwürfeln. Los geht’s!

image

Süßkartoffelpüree mit Brotcrumble

Zutaten:

1 kg Süßkartoffeln, 3/4 kg mehlige Kartoffeln, 60-70 g Butter, 1/8 l Milch, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat, 6 Scheiben Weißbrot entrindet (am besten vom Vortag) und ein bisschen Olivenöl

Und so wird’s gemacht:

Alle Kartoffeln in Salzwasser kochen,- noch warm schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

Zerlassene Butter und lauwarme Milch dazugeben und gut durchrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In eine feuerfeste Form füllen und glatt streichen.

Weißbrot entrinden, sehr klein schneiden und in eine Schüssel geben.
(Ich hab meines fast zu grob geschnitten,- es darf ruhig schon bröselig sein, schließlich heißt es ja auch Crumble!)

Das Brot ein bisschen salzen und mit Olivenöl beträufeln, gut durchmischen und ein bisschen ankneten. Auf dem Püree verteilen und im Rohr bei 180°C ca. 5-7 Min. goldbraun backen.

Auch diese Beilage könnt ihr einen Tag vorher vorbereiten. Wichtig ist nur, dass ihr den Brotcrumble erst am NÄCHSTEN Tag auf dem Püree verteilt und es über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellt. Nicht vergessen, dass das Püree aus dem Kühlschrank am Tag des Dinners im Rohr länger braucht. Was soviel heißt, dass ihr auf den Brotcrumble Acht geben müsst, dass er nicht zu dunkel wird,- so wie es mir passiert ist 🙂 Wenn notwendig mit Alufolie bedecken und das Püree gut durch erhitzen!

Viel Spaß damit! To be continued… Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s