Der Duft von Olivenbrot liegt in der Luft! :-)

Frisch gebackenes Brot, das kann schon was! Diesmal hab ich mich für ein Olivenbrot entschieden. Es ist zwar ein bisschen zeitaufwendiger, da man am Vorabend einen Vorteig ansetzen muss – einen fermentierten Teig- dafür ist das Ergebnis umso besser! Wie sagen wir Österreicher- ur guat 🙂

image

Olivenbrot

Zutaten für den fermentierten Teig:

10 g Trockenhefe (ca. 1,5 Pkg), 130 ml lauwarmes Wasser, 200 g Mehl, 2 gute Prisen Salz

Zutaten für den Teig:

1 Pkg. Trockenhefe, 4 EL lauwarmes Wasser, 100 g Mehl + plus Mehl zum Ausarbeiten, 1 gute Prise Salz, 1 kleines Stück Butter + den fermentierten Teig, 50 g entsteinte grüne Oliven, 50 g entsteinte schwarze Oliven, 1 TL fein gehackte Rosmarinnadeln (nach Wunsch), 20 ml Olivenöl

Und so gelingt es euch:

Am Vorabend kümmern wir uns um den Vorteig, der wie folgt geht. Die Trockenhefe in 130 ml lauwarmen Wasser auflösen. Mehl mit Salz vermischen und in eine größere Schüssel geben und eine Mulde bilden. Das Hefewasser in die Mulde gießen und mit dem Mehl vermischen und gut verkneten,- min. 10 Min.! Keine Angst, der Teig kann zuerst ein wenig patzig sein,- doch wenn ihr brav knetet, wird er ein schöner glatter Teig. Nicht vergessen Arbeitsfläche leicht bemehlen.

1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag geht es weiter. Die Hefe in 4 EL lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen.

Hefewasser, Butter und den fermentierten Teig (Vorteig) zufügen und alles zu einer Teigkugel verkneten. Diese auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 15 Min. durchkneten, bis der Teig glatt ist. Den Teig mit einem angefeuchteten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.

Oliven zerkleinern und mit Olivenöl und nach Wunsch mit Rosmarin vermischen.

Den Teig ausrollen (ca. 20×30) und die Füllung darauf verteilen. Von der Längsseite aufrollen und mit der Nahtstelle auf einen Bogen Backpapier legen. Ca. 1 cm tief einschneiden, sodass man die Oliven ein bisschen sieht. Jetzt mit einem trockenen Tuch abdecken und aufgehen lassen,- Volumen sollte sich verdoppeln!

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen (wer es einstellen kann,- am Besten auf Ober- und Unterhitze). Ein Backblech in die Ofenmitte und eine Fettpfanne oder Auflaufform,- wichtig ist dass es einen höheren Rand hat, in die unterste Schiene schieben.

Wenn die Temperatur erreicht ist und der Teig sein gewünschtes Volumen hat, das Brot samt Papier auf das heiße Backblech ziehen und ein Glas Wasser in die Fettpfanne gießen.

Das Brot 5 Min. backen, dann die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und 20-25 Min. weiterbacken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen oder auch gleich warm servieren! 🙂 Kleiner Trick, falls ihr euch mit der Stäbchenprobe nicht sicher seid, ob das Brot durchgebacken ist,- das Brot umdrehen (Achtung heiß!) und auf die Unterseite klopfen. Klingt es hohl, dann ist das Brot fertig!

Lasst es euch schmecken! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s