Passend zu meinen gestrigen Knödel-Tipps, gibt es heute von mir ein Rezept dazu!

Dieses Rezept für Kartoffelknödel verwende ich seit Jahren, da sie immer was werden und nicht zerfallen. Gefunden hab ich es in einem Kochbuch eines österreichischen „Rindfleisch-Gurus“ 🙂 Eine passende Beilage für das nächste Entchen mit Rotkraut!

image

Kartoffelknödel

Zutaten für 4 Personen:

500 g mehlige Kartoffeln, 3 Dotter, 200 g griffiges Mehl, 40 g Grieß, 40 g flüssige Butter, Salz und Muskat frisch gerieben

Auf die Plätze, fertig, Knödel! 🙂

Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser weich kochen. Schälen und durch die Kartoffelpresse drücken und ein paar Minuten auskühlen lassen. Erst weiter machen, wenn sie lauwarm sind!

Dann die restlichen Zutaten dazu geben und verkneten, abschmecken und mind. 15 Min. rasten lassen.

Sollte euch der Teig zu patzig sein, lieber noch ein bisschen Grieß dazugeben, als Mehl!

Knödel formen und ins kochende Salzwasser geben und dann je nach Größe 20-30 Min. ziehen lassen (Temperatur zurück drehen, Wasser soll nur mehr sieden).

Lasst es knödeln! 🙂 Eure Julie

 

 

Ein Gedanke zu “Passend zu meinen gestrigen Knödel-Tipps, gibt es heute von mir ein Rezept dazu!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s