Thanksgiving – Bratensaft

Wenn ihr den recht fettigen Saft, der beim Braten des Vogels entsteht, nicht ganz für eine Sauce verwenden wollt, hab ich heute noch eine Alternative für Euch!

Bratensaft – extra gekocht

Zutaten für ca. 3/4 Liter:

2 Bund Wurzelwerk, 1 große Zwiebel, 3-4 Knoblauchzehen, 2 frische Thymianzweige, 1 frischen Rosmarinzweig, 1/2 l Weißwein, 1/4 l Wasser, 1/8 l Schlagobers oder Cremefine, 1 Gemüsesuppen „Zauberwürfel“, Öl, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so leicht geht’s:

Backrohr auf 200°C vorheizen!

Gemüse putzen, schälen und würfeln und in ein Backblech mit höheren Rand geben. Ein 2-3 EL Öl dazu, salzen, pfeffern und den Zauberwürfel drüber streuen. Ab damit ins Rohr! Im Rohr gut rösten und dann mit Weißwein ablöschen. Jetzt die Thymianzweige dazulegen und im Backrohr weiter schmoren lassen, eventuell noch ein bisschen Wasser dazu gießen.

Wenn das Gemüse sehr weich ist und eine schöne Röstfarbe hat,- aus dem Backrohr nehmen und in einen Topf oder in eine Schüssel füllen.

Wenn ihr die Sauce am Vortag kocht,- dann jetzt auskühlen lassen und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Wenn ihr euch dazu entschieden habt, die Sauce am Vortag zu kochen, dann zuerst noch einmal aufkochen,- dann wird püriert! Nach dem Pürieren die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Mit Schlagobers und eventuell nochmals Salz und Pfeffer abschmecken. Als Abrundung dann noch 3-4 EL der Bratensauce des Vogels dazugeben und fertig! 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen! Eure Julie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s