powidltascherl BB

Was Süßes von den Süßen! :-) Powidltascherl

Heute haben meine Gastköche wieder etwas für euch! Mein Papa & Eva haben sich diesmal an Powidltascherl probiert! Und sie sind so gut geworden, dass das Rezept dazu heute für euch verbloggt wird. Das original Rezept stammt aus meinem Lieblingsmagazin Kochen & Küche, aber auch bei Eva & Papa bleibt es so gut wie immer (wie bei mir) nicht beim Originalrezept🙂 Mmmhh schaut euch diese köstlichen Dinger an!

powidltascherlPowidltascherl

Zutaten für ca. 14 Stück:

Teig: 400 g mehlige Erdäpfel, 20 g Butter, 200 g Mehl, 40 g Grieß, 1 Prise Salz, 1 Eidotter, 1 Eiklar zum Bestreichen

Füllung: 150 g Powidl, 2 TL Rum, 1 Prise Zimt

Butterbrösel: ca. 8-10 EL Semmelbrösel, 1-2 EL Staubzucker (je nach Wunsch) und 60 g Butter

Zimtäpfel: 450 g Äpfel, 200 ml Wasser, 3 TL Zucker, 1 Prise Zimt

Sonstiges: Staubzucker zum Bestreuen, einen runden Ausstecher/Durchmesser von 8 cm

Und so wird’s gemacht:

Die Erdäpfel kochen, heiß schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Danach müsst ihr diese ein bisschen abkühlen lassen. Ist das passiert kommen die weiche Butter, Mehl, Grieß, eine Prise Salz und der Eidotter dazu. Diese Masse zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. 5 mm dick) und Kreise (Durchmesser 8 cm) ausstechen. Dazwischen den Teig immer wieder fein mit Mehl bestäuben, dass nichts zum Ankleben anfängt.

Für die Füllung alle angegebenen Zutaten gut miteinander verrühren. Das Eiklar ein bisschen versprudeln,- das brauchen wir jetzt zum Bestreichen!

Jeweils 1 TL auf einen Teigkreis setzen. Die Teigränder mit Eiklar bestreichen, zu einem Halbkreis zusammenklappen und die Ränder gut andrücken.

Einen großen Topf mit Wasser und Salz zu stellen. Bis das Wasser kocht, kümmern wir uns um die Zimtäpfel. Für diese die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Äpfel mit Wasser und Zucker zustellen und für ca. 10 Min. zugedeckt köcheln lassen (bissfest).

powidltascherl BBSo jetzt kocht das Wasser. Temperatur zurückdrehen, so dass das Wasser nur mehr ganz leicht kocht. Die Powidltascherl einlegen und ziehen lassen. Fertig sind die Tascherl, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Inzwischen in einer beschichteten Pfanne Butter erhitzen und die Brösel darin goldbraun anrösten. Vorsicht mit der Temperatur,- dass kann schnell gehen, nicht dass sie euch zu dunkel werden!

Die Zimtäpfel mit Zucker und Zimt abschmecken und auf einem Teller anrichten. Die Powidltascherl mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser holen und in den Butterbrösel wenden. Auf die Zimtäpfel setzen, ein bisschen mit Staubzucker bestreuen (wer mag) und schon kann serviert werden!

Lasst es euch schmecken & einen süßen Start in die Woche!

Eure Eva & Herbert & ich natürlich🙂

IMG_9584

Rosmarin Focaccia mit Cocktailtomaten

Heute wird endlich wieder mal Brot gebacken! Dieses Mal hatte ich keine Ahnung was es werden sollte. So hab ich mal meine ganzen Rezepte hier am Blog durchstöbert und bemerkt, dass ich euch mein Focaccia Rezept noch nicht gezeigt habe. Da sich diese Woche ja angeblich nochmal der Sommer blicken lassen soll (ich hab diesen Beitrag für euch vorgeschrieben – URLAUB🙂 ) passt die Rosmarin Focaccia sicher super zu der ein oder anderen Grillerei!🙂

focaccia mit cocktailtomatenRosmarin-Focaccia mit Cocktailtomaten

Zutaten für 1 Focaccia (ca. 6-8 Portionen):
(für 1 Backblech oder 1 runde Form mit Durchmesser 30-32 cm)

700 g Weizenmehl Type 480, 300 g Weizenmehl Type 1600, 30 g frische Germ, 30 g Honig, 625 ml lauwarmes Wasser, 2 EL Salz, 1 TL Backmalz, Olivenöl, 1-2 EL getrockneter Rosmarin, 200 g Cocktailtomaten

Und so wird’s gemacht:

In einer Schüssel Germ und Honig in der Hälfte des lauwarmen Wassers auflösen.Die restlichen Zutaten bis auf die Cocktailtomaten, wie auch das restliche Wasser dazu geben, vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Mit Mehl bestäuben, zudecken und mind. 40 Min. an einem warmen Ort, ohne Zugluft aufgehen lassen.

Den Teig nochmals für ca. 1 Min. durchkneten. Die gewünschte Form, in der die Focaccia gebacken werden soll, mit Olivenöl ausstreichen. Den Teig in die Form setzen und mit den Fingern die typischen „Focaccia-Löcher“ in den Teig drücken. Jetzt dürfen auch die Cocktailtomaten dazu. Am besten in die Löcher setzen. Mit ein bisschen Olivenöl beträufeln und groben Meersalz bestreuen. Danach mit Frischhaltefolie abdecken und nochmals für ca. 30 Min. aufgehen assen. Der Teig sollte sich in der Größe verdoppeln.

focacciaNicht vergessen das Backrohr auf 220 Grad vorheizen. Dann heißt es nur noch, ab ins Backrohr! Dort bleibt die Focaccia auf der mittleren Schiene für ca. 30 Minuten (je nach Backrohr). Dann ist sie außen schön knusprig und innen noch schön weich!

focacciaAus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen, bis sie lauwarm ist. So schmeckt mir die Focaccia am besten! Ich bin gespannt, wer von euch sie ausprobiert🙂 Und vielleicht lasst ihr mich ja wissen, wie ihr die Focaccia am liebsten esst. Heiß, ausgekühlt oder auch lauwarm, wie ich?

Habt noch einen schönen Abend meine Lieben! Eure Julie

Kohlrabisuppe BB

Aus dem Garten: Kohlrabicremesuppe

Ich hab es glaub ich schon ein paar Mal erwähnt, dass ich heuer irgendwie kein gutes Gartenjahr erwischt hab. Letztes Jahr bin ich mit dem Ernten nicht nachgekommen, heuer freue ich mich, wenn doch etwas durchkommt und geerntet werden kann! Eine gute Ernte haben mir meine Kohlrabi eingebracht! Einen Teil haben wir einfach als Rohkost zum Abendessen oder als Snack zwischendurch verspeist, den anderen Teil der Ernte hab ich zu einer Kohlrabicremesuppe verkocht.

KohlrabicremesuppeKohlrabicremesuppe

Zutaten für 4-5 Portionen:

4-5 große Kohlrabi, 1 Zwiebel, 4-5 kleine mehlige Erdäpfel, 2 EL Olivenöl, 2 Stängel frische Petersilie, 1 Schuss Weißwein zum Ablöschen, 1 Gewürzbeutel für Suppen & Saucen von Sonnentor, 2 EL Bio Gemüsesuppenpulver, ca. 1 Liter Wasser, 200-250 ml Schlagobers, 2 altbackene Kornspitz, etwas Olivenöl, Fleur de Sel oder grobes Meersalz

Und so schnell geht’s:

Kohlrabi und Erdäpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Einen 1/2 Kohlrabi beiseite legen. Zwiebel schälen und würfelig schneiden.

In einem großen Topf ca. 2 EL Olivenöl erhitzen und den Zwiebel glasig anschwitzen. Kohlrabi- und Erdäpfelstücke dazugeben und kurz mitrösten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und mit Wasser aufgießen,- ca. 1 Liter – das Gemüse soll bedeckt sein.  Gewürzbeutel, Suppenpulver und die 2 frischen Petersilstängel zum Gemüse geben. Dann nur noch den Deckel drauf und für ca. 30-35 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Den beiseite gelegten Kohlrabi in feine Streifen schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Abseihen und kalt abschrecken.

Kornspitz in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne in etwas Olivenöl und mit Fleur de Sel bestreut anrösten.

Kohlrabisuppe BBIst das Gemüse weich, darf der Stabmixer seine Arbeit machen🙂 Schlagobers dazugeben und dann das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren. Sollte die Suppe zu dick werden, eventuell nochmals Wasser oder Schlagobers dazugeben. Mit Salz, Kreuzkümmel, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Jetzt müsst ihr das Süppchen nur noch anrichten und schon kann gegessen werden!

Guten Appetit meine Lieben! Eure Julie

hansi_hugo BB

Hansi & Hugo! Zwei Männer für alle Fälle!

Heute möchte ich euch die zwei anderen Männer in meinem Leben vorstellen!🙂 Hugo kenn ich ja schon ein paar Jährchen. Hansi hingegen kenn ich jetzt erst knapp ein Jahr🙂 Kennengelernt hab ich ihn letztes Jahr in Berlin und unsere Freundschaft besteht noch immer. Wollt auch ihr meine zwei Männer für alle Fälle kennenlernen? Dann einfach weiterlesen, denn beide haben ihr Profil für euch da lassen!🙂

imageIn der letzten April Woche war ich mit meiner Schwester und zwei meiner Cousinen für ein paar Tage auf Besuch in Berlin! Eine wirklich tolle Stadt und die drei Tage waren viel zu kurz🙂 Das heißt: Berlin ich komme wieder!🙂 Wir haben uns wirklich viel angeschaut in der kurzen Zeit, haben geshoppt und waren immer gut essen und das Highlight war für mich der Besuch im „Hans im Glück“! Dort hab ich den besten Burger seit langem gegessen! Und was mir noch in Erinnerung geblieben ist, ist der Durstlöscher mit Hollunder, Minze und Soda! Ich war so begeistert von der Mischung, dass ich mir am ersten Arbeitstag im Cafe nach dem Urlaub (da ich dort alle Sirupe bei der Hand hab) meinen Durstlöscher gleich „nachgemixt“ habe!

– Mai 2015 –

Hansi & Hugo DrinksDurstlöscher „Hansi“

Zutaten:

Etwas Holler Sirup & Minz Sirup gemischt (oder ihr nehmt den Hugo Sirup), Soda, frische Minze, Limettenscheiben und Eiswürfel

Durstlöscher HansiAfterwork-Drink „Hugo“

Zutaten:

Hugo Sirup (Holler & Minze gemischt), ein Teil Soda, ein Teil Prosecco, frische Minze, Zitronenscheiben & Eiswürfel

afterwork drink hugo

Und dann einfach nur mehr in die Sonne setzen & genießen!🙂 Eure Julie

Fruchtiges Eis am Stiel!

Ich liebe es Eis selber zu machen. Aber meine neue kleine Eismaschine will heuer nicht so wie ich will … Darum hab ich nach Eisformen Ausschau gehalten. Gar nicht so leicht welche zu finden, da die derzeit sehr beliebt sind. Doch dann hatte ich sie endlich in den Händen. Praktische Form, gleich mit Stiel und spülmaschinenfest, was ja zwecks der Hygiene, grad bei Eis, sehr gut ist.

Meine bessere Hälfte durfte entscheiden und hat sich für die Premiere eine fruchtige & leichte Variante gewünscht. Alles was ihr an technischen Geräten dazu braucht, sind entweder ein Standmixer oder ein guter Pürierstab.

brombeer joghurt eisJulie’s Greek-Brombär-Eis

Zutaten für 6 Stück:

370 g griechisches Joghurt, 1 EL Vanilleextrakt, 4 EL Staubzucker, 125 g frische Brombeeren (geht aber auch mit anderen Früchten)

Und so schnell geht’s:

Joghurt, Vanilleextrakt und Zucker im Standmixer mixen. Die Hälfte in eine Schüssel geben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die gewaschenen Brombeeren jetzt zur verbleibenden Joghurtmasse in den Standmixer geben und pürieren.

Die Brombeermasse in die Eisformen aufteilen und für 45 Minuten in den Tiefkühler stellen. Danach die Eisformen wieder aus dem Tiefkühler holen und die Eisformen mit der Joghurtmasse auffüllen. Die Stiele hineinstecken und für mindestens 6 Stunden gefrieren lassen,- noch besser über Nacht. Das Eis lässt sich super aus der Form lösen, wenn ihr diese kurz unter warmes Wasser haltet!

 Viel Spaß beim Ausprobieren! Das nächste Eis ist schon in Planung🙂 Eure Julie